Cookie-Einstellungen
Fussball

Bierhoff schlägt Manager-Zertifikat vor

SID
Oliver Bierhoff fordert weiterhin, das in der Bundesliga nur Manager mit Lizenz arbeiten dürfen
© getty

Nationalmannschafts-Teammanager Oliver Bierhoff hat seinen Vorschlag zur Einführung einer Ausbildung für Manager im deutschen Profi-Fußball erneuert.

"Wir müssen mittelfristig den Anspruch haben, die Rahmenbedingungen dafür zu setzen, dass die Vereine in Deutschland künftig von gut ausgebildeten Personen gemanagt werden", begründete der Europameister von 1996 in seinem WM-Blog auf der Homepage des Deutschen Fußball-Bundes seine Forderung.

"Es muss unsere Pflicht sein, hier ein Basisangebot und Möglichkeiten der Fortbildung zu schaffen", erklärte Bierhoff weiterhin.

"Viel Kritik geerntet"

Bierhoff, der nach eigenen Angaben für einen früheren Vorstoß zu diesem Thema "viel Kritik geerntet" hatte, kann sich die Vergabe eines Zertifikat-Kurses für Manager im Rahmen von Aus- und Weiterbildungslehrgängen an der künftigen DFB-Akademie in Frankfurt vorstellen.

"In einem erstem Schritt geht es mir nicht darum, dieses Zertifikat für verpflichtend zu erklären. Ich stelle mir die Ausbildung als Angebot an ehemalige Spieler, aber auch als Angebot an Außenstehende vor, die diesen Bereich kennenlernen wollen. Wer, wenn nicht der DFB, soll in diesem Bereich verantwortlich sein und die Initiative ergreifen?"

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung