Cookie-Einstellungen
Fussball

Champions League - Benfica Lissabon - FC Liverpool 1:3: Reds dem Halbfinale schon ganz nah

Von SPOX/sid

Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool im Rennen um vier Titel einen weiteren Schritt nach vorne gemacht. Fünf Tage vor dem Gipfeltreffen um die englische Fußball-Meisterschaft beim Titelverteidiger Manchester City siegten die Reds im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League bei Benfica Lissabon mit 3:1 (2:0). Die Mannschaft von Teammanager Klopp, die bereits den Ligapokal gewann, steht im FA Cup im Halbfinale.

"Das Ergebnis ist absolut in Ordnung. Die haben um ihr Leben gekämpft, wir haben ihnen die Tür ein bisschen aufgemacht", sagte Klopp bei Prime Video: "Ich bin mit vielen Dingen zufrieden, aber wird haben sie ins Spiel zurückgelassen." Benfica habe "ein richtig gutes Spiel gemacht".

Im Parallelspiel zwischen Manchester City und Atletico Madrid setzte sich ebenfalls der Premier-League-Klub durch. Mit 1:0 gewannen die Citizens gegen die Spanier.

Der Ex-Leipziger Ibrahima Konate (17.), Sadio Mane (34.) und Luis Diaz (87.) erzielten die Tore für den Champions-League-Sieger von 2005 und 2019. Nach einem Fehler von Konate verkürzte Darwin Nunez (49.). Am Sonntag blickt ganz England auf das Spitzenspiel der Premier League in Manchester, zu dem Liverpool mit einem Punkt Rückstand antritt.

Robertson reagiert cool auf Wurfgeschosse

"Es war ein hartes Spiel, wir waren in der ersten Halbzeit überlegen und hätten noch ein paar Tore mehr schießen können, dann wollten wir das Spiel eng halten, aber sie haben ein Tor geschossen, das die Zuschauer aufgerüttelt hat, und wir wurden etwas nachlässig. Das dritte Tor war sehr wichtig", meinte Reds-Rechtsverteidiger Andrew Robertson nach der Partie gegenüber BT Sport.

Während der Partie war der Schotte mit Feuerzeugen beworfen worden. "Vielleicht hören sie jetzt auf zu rauchen. Aber man sollte versuchen, keine Dinge auf das Spielfeld zu werfen, weil das Leute verletzen kann", nahm es Robertson sportlich.

Portugals Rekordmeister mit Nationalspieler Julian Weigl, derzeit nur auf Platz drei in der heimischen Liga, droht wieder das Aus im Viertelfinale: Noch nie hat Benfica die Runde der letzten Vier in der Königsklasse erreicht. Seine beiden Titel gewann Lissabon 1961 und 1962, als der Wettbewerb noch Europapokal der Landesmeister hieß.

Konate verhilft Benfica zum Anschluss

Klopp hatte sein Team gegenüber dem 2:0 am Samstag gegen den FC Watford auf sechs Positionen verändert. Mit dabei Mohamed Salah, der die erste gute Chance zur Führung vergab (11.). Sechs Minuten später machte es Konate mit einem Kopfball nach Ecke von Robertson besser. Noch vor der Pause baute Mane die Führung aus.

Konate brachte Benfica zurück ins Spiel. Nach dem Anschlusstreffer drängten die Gastgeber auf den Ausgleich, doch Luis Diaz stellte den alten Abstand wieder her. Zum Unmut von Lissabons Anhänger.

Nach dem Treffer zum 3:1-Endstand bewarf ein Benfica-Fan den an der Eckfahne jubelnden Torschützen mit einem langen Gegenstand, wie TV-Bilder im Nachhinein aufdeckten. Dieser verfehlte Diaz nur knapp.

Nach dem Spiel erhielt er die Trophäe "Man of the Match". Auf dem Weg zurück wird er erneut zur Zielscheibe eines Zuschauers. Wieder handelt es sich um ein längliches Objekt, Diaz wich im letzten Moment aus. In beiden Fällen waren der oder die Schuldigen nicht zu erkennen.

Laut Daily Mail handelte es sich dabei um eine Metallstange. Diaz war von Benficas Rivalen FC Porto zu den Reds gewechselt. "Das ist ein ekelhaftes Verhalten", sagte TV-Experte Micah Richards im TV.

Liverpool-Legende Jamie Carragher reagierte, auch im Hinblick auf die Szene mit Robertson, schockiert. "Das ist mehr als eine schleichende Entwicklung in unserem Spiel. Das ist nicht nur in Portugal so, sondern auch in England, und es passiert jetzt überall", sagte er und schob nach: "Ich denke, dass viele dieser Fans jetzt das bekommen, was sie verdienen, nämlich Sperren bis zum Ende der Saison oder eine dreijährige Sperre. Ich denke, es muss diese Art von Abschreckung geben."

Benfica Lissabon - FC Liverpool: Die Daten zum Spiel

Benfica Lissabon: Odisseas Vlachodimos - Gilberto, Otamendi, Vertonghen, Grimaldo - Weigl, Taarabt (70. Meite) - Rafa, Everton (82. Jaremtschuk) - Ramos (86. Joao Mario), Darwin. - Trainer: Verissimo

FC Liverpool: Alisson - Alexander-Arnold (89. Gomez), Konate, van Dijk, Robertson - Fabinho - Keita (89. Milner), Thiago (61. Henderson) - Salah (61. Diogo Jota), Mane (61. Roberto Firmino), Diaz. - Trainer: Klopp

Schiedsrichter: Jesus Gil Manzano (Spanien)

Tore: 0:1 Konate (17.), 0:2 Mane (34.), 1:2 Nunez (49.), 1:3 Luis Diaz (87.)

Gelbe Karten: Taarabt (2) - Thiago

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung