Cookie-Einstellungen
Fussball

Champions League, Roundup 4. Spieltag: Liverpool im Achtelfinale - ManCity und Real auf Kurs

SID
Der FC Liverpool hat vorzeitig das Achtelfinale der Champions League erreicht.

Der FC Liverpool um Teammanager Jürgen Klopp ist vorzeitig ins Achtelfinale der Champions League eingezogen. Die Reds besiegten den spanischen Meister Atletico Madrid souverän mit 2:0 (2:0) und sicherten sich in Gruppe B den ersten Tabellenplatz.

Manchester City machte unterdessen einen großen Schritt in Richtung K.o.-Phase. Die Mannschaft von Pep Guardiola gewann gegen Club Brügge mit 4:1 (1:1) und sprang in Gruppe A an die Tabellenspitze.

Auch Real Madrid nimmt dank des Jubiläums-Treffers von Doppelpacker Karim Benzema weiter Kurs auf das Achtelfinale. Der spanische Rekordmeister setzte sich gegen Schachtjor Donezk mit 2:1 (1:1) durch. Benzema leitete dabei den Sieg mit dem 1000. Champions-League-Tor der Madrilenen ein, die in Gruppe D mit neun Punkten die Tabellenführung vor Inter Mailand (7) übernahmen. Der italienische Meister sprang nach einem 3:1 (0:0) beim moldauischen Überraschungsteam Sheriff Tiraspol auf den zweiten Tabellenrang.

Inters Stadtrivale AC Mailand droht hingegen das vorzeitige Aus. Milan holte durch das 1:1 (0:1) gegen den FC Porto zwar seinen ersten Punkt in der Königsklasse, bleibt aber Tabellenletzter in der Gruppe B. Für Porto ist mit fünf Zählern auf dem Konto die Tür zum Achtelfinale weiter offen.

In der Dortmund-Gruppe C wahrte Sporting Lissabon mit einem überzeugenden 4:0 (3:0)-Sieg über Besiktas Istanbul seine Achtelfinalchancen. Die Portugiesen schlossen mit sechs Zählern zum BVB auf.

Diego Jota (13.) und Sadio Mane (21.) erzielten die Treffer für Liverpool, das nach der Roten Karte gegen Madrids Felipe (36.) fast eine Stunde in Überzahl agierte. Atletico rutschte auf Rang drei ab.

Champions League: ManCity und Real Madrid feiern Siege

Manchester City tat sich gegen die Belgier trotz früher Führung durch Phil Foden (16.) schwer, ein Eigentor von John Stones (18.) brachte Brügge sofort zurück ins Spiel. Doch Riyad Mahrez (54.), Raheem Sterling (72.) und Gabriel Jesus (90.+2) führten den englischen Meister zum Sieg, der nun einen Zähler vor Paris St. Germain (8) und fünf vor Brügge (4) liegt.

Benzema knackte die 1000-Tore-Marke in der 14. Minute, nach einem Pass von Vinicius Junior musste der Franzose nur noch einschieben. Den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Fernando (39.). Benzema sicherte Madrid, mit Ex-Nationalspieler Toni Kroos in der Startelf, schließlich den Sieg (61.).

In Lissabon trafen Pedro Goncalves (31., 38.), Paulinho (41.) und Pablo Sarabia (56.) gegen die weiter punktlosen Türken, die als Tabellenletzter sicher ausgeschieden sind.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung