Cookie-Einstellungen
Fussball

Pep Guardiola adelt BVB-Juwel Jude Bellingham: "Fu**ing Persönlichkeit"

Von SPOX
Jude Bellingham markierte das zwischenzeitliche Führungstor des BVB gegen Manchester City.

Manchester Citys Trainer Pep Guardiola hat nach dem Erreichen des Champions-League-Halbfinals mit Manchester City von Borussia Dortmunds Mittelfeldtalent Jude Bellingham geschwärmt - und seine Pläne für die Nacht verraten. (Hier gibt's die Highlights zum BVB-Rückspiel gegen City im Video).

"17 Jahre alt. Und so eine unglaubliche fu**ing Persönlichkeit! Er ist so, so gut", sagte Guardiola am Sky-Mikrofon. "Ich kann nicht glauben, dass er erst 17 ist", sagte er wenig später: "Vielleicht ist er ein Lügner. Er ist dermaßen gut, ein fantastischer Spieler. Ich habe gesehen, wie er den Innenverteidigern zuruft, dass er den Ball haben will, wie er den Ball verlangt. In dem Alter ist das unglaublich."

Guardiola sprach dem Kontrahenten ein generelles Lob für dessen Kaderplanung aus. Der BVB habe einen "guten Mix" aus Oldies "wie Mats Hummels oder Marco Reus" und Talenten wie dem vor der Saison von Birmingham City verpflichteten Bellingham "oder auch Erling Haaland".

Der Ex-Bayern-Trainer schwärmte zudem von der Dortmunder Leistung am Mittwochabend. Vor allem in den ersten zehn bis 15 Minuten sei der BVB "wahnsinnig stark" gewesen, meinte Guardiola. In der zweiten Hälfte, insbesondere in den letzten 30 Minuten, habe sich seine Mannschaft das Weiterkommen allerdings verdient. "Da waren wir brillant", befand der 50-Jährige.

Nach dreimaligem Ausscheiden im Viertelfinale in Folge war Guardiola sichtlich gelöst. "Endlich haben wir es geschafft", sagte er strahlend. "Ich bin sehr stolz auf die Jungs." Im Halbfinale wartet Paris Saint-Germain, das seinen Ex-Klub aus München ausgeschaltet hatte.

Guardiola wollte sich nach dem Sieg in Dortmund aber noch nicht zu dem Duell mit den Franzosen äußern. Er kündigte an, den Abend erstmal gebührend ausklingen lassen zu wollen - mit Wein. "Sehr viel Wein", wie Guardiola betonte.

Viel Zeit zum Feiern bleibt dem Spitzenreiter der Premier League trotzdem nicht: Am Samstag (18.30 Uhr) geht es für die Citizens schon mit dem FA-Cup-Halbfinale gegen den FC Chelsea weiter.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung