Cookie-Einstellungen
Fussball

Champions League: Darum spielt Gladbach gegen Manchester City erneut in Budapest

Von SPOX
Ausweichort in der Champions League: Das Puskas Stadion in Budapest

Das heutige Rückspiel im Achtelfinale der Champions League bestreitet Borussia Mönchengladbach erneut in Budapest. Wieso die Gladbacher in Ungarn gegen Manchester City antreten, erfahrt Ihr hier.

Jetzt den kostenlosen Probemonat von DAZN sichern und die Champions League live sehen!

Champions League: Darum spielt Gladbach gegen Manchester City erneut in Budapest

"Hätten wir Probleme gehabt, unseren Spielbetrieb in der Bundesliga fortzusetzen, hätte Manchester einen Ersatzort suchen müssen. Dem ist aber nicht so", sagte Max Eberl Anfang des Monats auf die Frage, ob das Rückspiel seiner Gladbacher wie geplant im Etihad Stadium zu Manchester stattfinden wird.

Damit war Eberl allerdings etwas voreilig. Denn: Das Landesgesundheitsministerium von Nordrhein-Westfalen strich in der Folge einen Passus in der Corona-Verordnung, der es ermöglicht hätte, nach Einreise aus einem Risikogebiet bei vorliegendem negativen Test lediglich eine verkürzte, fünftägige Quarantäne antreten zu müssen.

So müssten die Gladbacher nach einem eventuellen Trip nach Manchester satte 14 Tage in Quarantäne und die Auswirkungen auf den Bundesliga-Alltag wären gegeben. Das meldete die Borussia der UEFA, die wiederum Manchester City mit der Suche nach einem Ersatzspielort beauftragte.

Diesen fanden die Skyblues, wie auch Gladbach im Hinspiel, in der Puskas Arena in Budapest. Dort fanden auch die Achtelfinalspiele zwischen RB Leipzig und dem FC Liverpool statt.

Droht Gladbach eine Strafe wegen der Verlegung des Spiel gegen Manchester City nach Budapest?

Ziemlich sicher muss auch Borussia Mönchengladbach für die Verlegung zahlen. RB Leipzig beispielsweise musste zehn Prozent - rund 1,5 Millionen Euro - seiner Startprämie an Gegner Liverpool abdrücken.

In dieser Höhe wird auch die Strafe für die Fohlen erwartet. Max Eberl zeigte sich erwartungsgemäß unglücklich damit: "Natürlich kann man darüber diskutieren, dass wir eine Sanktionszahlung im siebenstelligen Bereich zu leisten haben, zumal es ja etwas kurios ist, weil ja wir nicht wirklich etwas dafür können. Aber die UEFA-Regel ist so. Gerade in Coronazeiten tut uns das natürlich weh."

Allerdings: "Wir haben allerdings mit dem Erreichen der K.o.-Runde in der Champions League auch Einnahmen erzielt, die wir nicht geplant hatten", so Eberl weiter.

Manchester City - Borussia Mönchengladbach: Die vergangenen Duelle

DatumWettbewerbHeimGastErgebnis
24. Februar 2021Champions League, AchtelfinaleBorussia MönchengladbachManchester City0:2
23.November 2016Champions League, GruppenphaseBorussia MönchengladbachManchester City4:0
14. September 2016Champions League, GruppenphaseManchester CityBorussia Mönchengladbach1:3
08. Dezember 2015Champions League, GruppenphaseManchester CityBorussia Mönchengladbach1:0
30. September 2015Champions League, GruppenphaseBorussia MönchengladbachManchester City0:3
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung