Fussball

Champions League, Achtelfinal-Rückspiel: Wie kommt der BVB heute gegen PSG weiter?

Von SPOX
Nach dem Sieg im Hinspiel reicht dem BVB in Paris ein Unentschieden.

Im Pariser Prinzenpark kämpft der BVB am heutigen Mittwoch ums Weiterkommen in der Champions League. Doch welches Ergebnis brauchen die Borussen zum Einzug ins Viertelfinale? Hier gibt es die Antwort.

Teste DAZN einen Monat lang gratis und sieh die entscheidende Phase der Champions League live!

Champions League: Wie kommt der BVB in Paris weiter?

Nach dem 2:1-Sieg im Hinspiel hat Borussia Dortmund eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel. Durch den Erfolg im Hinspiel ergeben sich mehrere Möglichkeiten, die zum Einzug in das Viertelfinale berechtigen.

Wir dröseln diese für Euch auf: Sollte der BVB gegen PSG in Paris gewinnen, hätte die Borussia beide Spiele im Achtelfinale für sich entschieden und wäre damit klar eine Runde weiter.

 

Champions League: Das bedeutet ein Unentschieden für den BVB in Paris

Gleiches gilt bei einem Unentschieden. Borussia Dortmund reicht ein Remnis zum Weiterkommen.

Ausschlaggebend ist dann der Sieg im Hinspiel. Dementsprechend ist auch die Höhe des Unentschiedens (beispielsweise ein 3:3) egal.

 

CL: So kommt der BVB trotz einer Niederlage weiter

Anders sieht es aus, wenn die Schwarz-Gelben im Prinzenpark eine Niederlage beziehen würde. Eine Pleite mit zwei oder mehr Toren Differenz würde das Ausscheiden bedeuten.

Aber es gibt auch Szenarien, in denen der BVB dennoch weiterkommt. Verliert der BVB nämlich mit einem Tor, greift die Auswärtstorregel. Mit einem 0:1 scheidet die Borussia aus, da PSG im Signal-Iduna-Park getroffen hat.

Bei mindestens zwei Auswärtstoren kommt die Mannschaft von Trainer Lucien Favre hingegen weiter.

Nur beim Stand von 1:2 würde es in die Verlängerung gehen. Sollte in der Verlängerung kein Treffer mehr fallen ginge es ins Elfmeterschießen.

BVB bei PSG: Zählt Auswärtstorregel in der Verlängerung?

Bei einer möglichen Verlängerung gilt auch weiterhin die Auswärtstorregel. Sollte also ein 2:1 nach der regulären Spielzeit zu Buche stehen, könnte der BVB mit einem Treffer in der Champions League Druck auf PSG ausüben.

Dann müssten die Hausherren nämlich selbst zwei Tore erzielen, um sich das Weiterkommen in das Viertelfinale zu sichern.

PSG gegen BVB heute live im TV, Livestream und Liveticker

Die Partie PSG gegen BVB ist live und exklusiv bei Sky und somit nicht im Free-TV zu sehen.

Ab 19.30 Uhr stimmen Euch Moderator Sebastian Hellmann sowie die Experten Lothar Matthäus und Erik Meijer auf die Partie ein, die sowohl als Einzelspiel auf Sky Sport 2 HD (mit Kommentator Kai Dittmann) als auch in der Konferenz auf Sky Sport 1 HD übertragen wird.

Dort steht auch ein Livestream via Sky Go bereit. Falls Ihr kein Abo besitzt, könnt Ihr einen Tagespass via Sky Ticket buchen.

DAZN zeigt das Parallelspiel zwischen Liverpool und Atletico Madrid live und exklusiv in voller Länge. Außerdem stellt der Streamingdienst zu allen Champions-League-Partien kurz nach Spielende die Highlights bereit.

Ohne Pay-TV-Abo bietet Euch SPOX eine Alternative - und das nicht nur für die Partie der Borussia: Alle Spiele werden dort umfangreich getickert.

Hier findet Ihr den Ticker zu PSG gegen BVB.

PSG - BVB: Die Aufstellungen

  • PSG: Navas - Kehrer, Marquinhos, Kimpembe, Bernat - Di Maria, Paredes, Gueye, Neymar - Sarabia, Cavani
  • BVB: Bürki - Piszczek, Hummels, Zagadou - Hakimi, Witsel, Can, Guerreiro - Sancho, Haaland, Hazard

Champions League: Das Achtelfinale im Überblick

Mit Bergamo und Leipzig stehen zwei Viertelfinal-Teilnehmer bereits fest - beide sind Debütanten. RB setzte sich gegen die Spurs durch, Atalanta gegen den FC Valencia.

DatumUhrzeitHeimGast
Dienstag, 10. März 202021 UhrRB LeipzigTottenham Hotspur
Dienstag, 10. März 202021 UhrFC ValenciaAtalanta Bergamo
Mittwoch, 11. März 202021 UhrFC LiverpoolAtletico Madrid
Mittwoch, 11. März 202021 UhrParis Saint-GermainBorussia Dortmund
Dienstag, 17. März 202021 UhrManchester CityReal Madrid
Dienstag, 17. März 202021 UhrJuventusOlympique Lyon
Mittwoch, 18. März 202021 UhrFC Bayern MünchenFC Chelsea
Mittwoch, 18. März 202021 UhrFC BarcelonaSSC Neapel
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung