Fussball

RB Leipzig gegen Tottenham Hotspur: Die Pressekonferenzen mit Julian Nagelsmann und Jose Mourinho zum Nachlesen im Liveticker

Von SPOX
Julian Nagelsmann und Jose Mourinho werden zur Presse sprechen.

Vor dem Achtelfinal-Rückspiel zwischen RB Leipzig und Tottenham Hotspur in der Champions League sprachen Julian Nagelsmann und Jose Mourinho mit der Presse. Die Pressekonferenzen könnt Ihr bei SPOX im Liveticker nachlesen.

Jose Mourinho plagen vor dem Auswärtsspiel bei RB Leipzig große Verletzungsprobleme. Neben den bereits verletzten Heung-min Son und Harry Kane müssen die Spurs nun auch auf Winterneuzugang Steven Bergwjin verzichten. "Ich denke, dass er dieses Jahr nicht mehr spielen wird", erklärte Mourinho. Daher werde es vor allem auf Dele Alli ankommen, der in den vergangenen Spielen als Mittelstürmer agierte.

Trainer-Kollege Julian Nagelsmann lobte Mourinho aufgrund dessen hervorragenden Titelbilanz. "Das ist kein Duell auf Augenhöhe", sagte Nagelsmann zu einem Vergleich mit dem Portugiesen. Nagelsmann kann während dessen wieder auf Nationalstürmer Timo Werner zählen. Werner, der aufgrund muskulärer Probleme in Wolfsburg nur von der Bank kam, werde beginnen, "wenn heute alles normal verläuft".

Tottenham Hotspur: Die Pressekonferenz mit Jose Mourinho zum Nachlesen

PK-Ende: Das war's von der Pressekonferenz.

Mourinho über

... das Klubmotto "To dare is to do": Ich lese es jeden Tag. Es ist Teil meiner Philosophie. Morgen müssen wir alles geben.

... Alli: Er sehr gut in den letzten Spielen gespielt. Wir haben nicht viele Angreifer, daher ist umso wichtiger, dass er ein gutes Spiel machen wird.

... Sessegnon: Ryan wir uns helfen. Er oder Vertonghen wird links spielen. Ohne Ben Davies, könnte Ryan eine Chance bekommen.

... ein mögliches Wunder: Wir haben nicht viele Optionen. Wir können nicht lange Bälle auf Lucas Moura spielen. Gegen Ajax letzte Saison hat das geklappt, morgen nicht, da uns ein großer Stürmer fehlt. Ich musste Lucas gegen Burnley beschützen, morgen sieht es anders aus. Ich danke dem brasilianischen Nationaltrainer, dass er ihn nicht nominiert hat.

... Leipzig: Sie haben ein richtig gutes Team. Ich habe sie in München gesehen. Das war klasse. Dennoch glaube ich, dass wir gewinnen werden.

... die schwere Aufgabe, mit Tottenham Titel zu gewinnen: Ich glaube, dass Tottenham nicht mein einziger Klub sein wird, mit dem ich nichts gewinne. Ich habe das Team in einer schwierigen Lage übernommen. Ich glaube in mich und in die Spieler. Während meiner Vertragslaufzeit werde ich hier einen Titel gewinnen. Morgen wird viel auf die mentale Seite ankommen. Es ist sehr schwierig, eine gute Truppe zu haben, wenn man eine schlechte Phase hat. Wir haben dennoch eine gute Truppe!

... die Saison: Das Momentum ist zurzeit negativ. Wir haben viele enge Spiele verloren oder unentschieden gespielt. Die Jungs verdienen sich etwas Spezielles. Wir haben immer hart gekämpft, daher verdienen sie es, eine Runde weiterzukommen. Die Niederlage zur Hause war die beste Niederlage, die man haben kann. 0:1 kann man jederzeit aufholen. Natürlich würde ich lieber führen, aber Leipzig fühlt den Druck.

... über seine Motivation: Ich bin sehr motiviert und sehr ruhig. Wenn man sich Leipziger morgen ohne Werner, Schick, Forsberg, Nkunku und Poulsen vorstellen würde, würde Julian Nagelsmann auch nicht lachen. Wir hatten elf Punkte auf die Top-4 aufgeholt, nun sind wir durch die Verletzungen etwas eingebrochen. Sollten wir morgen zur Halbzeit 0:1 hintenliegen, ist es nicht tragisch. Wir müssen zwei Tore schießen. Auch Eigentore sind möglich. Alles ist möglich!

... so viele Verletzungen in seiner Karriere: So etwas hatte ich noch nie. Viele Spieler fielen für viele Wochen aus. Wenn man vier oder fünf Spieler verletzt hat, sind 7 oder 8 dasselbe. Wir sind dennoch bereit.

... Verletzungen: Ben Davies wird ein, zwei Wochen ausfallen. Bei Bergwjin denke ich, dass er dieses Jahr nicht mehr spielen wird.

Warten: Jose Mourinho lässt noch auf sich warten.

Tottenham Hotspur: Die Pressekonferenz mit Dele Alli im Liveticker

Alli über

... die Chancen auf das Weiterkommen: Es wird ein richtig schwieriges Spiel. Wir müssen sehr motiviert sein, aber nicht dumm spielen. Wir wissen, dass wir zwei Tore schießen müssen. Von daher müssen wir einfach clever sein. Leipzig hat viele tolle Spieler, daher wissen wir, dass wir unser bestes geben müssen.

... die Stimmung in der Kabine: Es wäre toll, wenn wir unsere Situation wieder ändern könnten. Zurzeit ist keiner mit der Situation zufrieden. Keiner von uns war bislang in so einer Lage. Wir müssen einfach unser Bestes geben. Man sieht in jedem Moment den Hunger jedes Spielers in der Kabine. Das müssen wir nun auf den Platz bringen.

... Harry Kane: Es ist toll, dass er heute wieder trainiert hat. Er ist sehr motiviert, wieder uns auf dem Platz zu helfen. Immer, wenn unsere Spiele sieht, spricht er zu uns. Das ist sehr motivierend. Wir brauchen ihn auf dem Platz.

... die Auswechslung gegen Leipzig: Ich war sehr frustriert, das konnte jeder sehen. Das hat mehrere Gründe. Ich akzeptiere jeder Entscheidung unseres Trainers, doch natürlich will ich immer spielen. Manchmal kommt dann die Frustration aus einem heraus.

... die Verletzung von Bergwijn und seine rolle Rolle: Es ist enttäuschend, dass Bergwijn verletzt ist. Er ist ein toller Spieler und ein toller Mensch, ich hoffe, dass er so schnell wie möglich spielen kann. Meine Rolle brauchte etwas Gewöhnungszeit, doch nun fühle ich mich richtig wohl und zeige dies auch auf dem Platz.

Start: Delli Alli spricht nun zur Presse.

Tottenham Hotspur: Die Pressekonferenz mit Jose Mourinho und Dele Alli heute im Liveticker

Vor Beginn: Torjäger Harry Kane soll nach überstandener Verletzungspause mit nach Leipzig geflogen sein. Ob als Glücksbringer oder als Option: Mourinho wird's verraten.

Vor Beginn: Wie Tottenham bekannt gab, hat sich Steven Bergwjin eine "erhebliche Verstauchung des linken Knöchels" zugezogen. Der Niederländer müsse sich daher einer "längeren Rehabilitationsphase" unterziehen.

Vor Beginn: Seit 18 Uhr sind die Gäste in Leipzig. Jose Mourinho und Dele Alli fahren nun ins Stadion, um sich den Fragen der Medienvertretern zu stellen.

RB Leipzig: Pressekonferenz mit Julian Nagelsmann im Liveticker

PK-Ende: Das war's von der Leipzig-PK. Um 19 Uhr werden dann Jose Mourinho und Dele Alli zur Presse sprechen.

Nagelsmann über ...

... das Duell gegen Mourinho: Das ist kein Duell auf Augenhöhe. Ich habe mit der A-Jugend einen Trainer geholt, er 20. Daher wird es nie das Duell Mourinho-Nagelsmann auf Augenhöhe geben. Es gibt aber ein Duell beider Mannschaften auf Augenhöhe.

... die Torhüter: Einen guten Torhüter zu haben, ist immer wichtig. Ich bin sehr glücklich, dass wir Gulasci haben. Ich bin aber nicht glücklich, dass Tottenham Hugo Lloris hat, da er sehr gut ist. Ich glaube, dass Gulasci morgen wieder ein tolles Spiel machen wird.

... Personal: Alle fit.

... die fehlenden Emotionen seiner Mannschaften in den vergangenen Spielen: Ich hoffe, dass sie morgen kommen. Nach dem Wolfsburg-Spiel habe ich aber nicht mehr darüber gesprochen, das habe ich nach dem Leverkusen-Spiel gemacht. Wenn ich darüber spreche, versuche ich das inhaltlich zu machen. In Wolfsburg hatten wir zu wenige Torchancen, die Power erzeugt hätten. Es ist ein Prozess.

... die fehlenden Abschlüsse von Werner: Wir haben kaum etwas verändert. Er hatte genügend Abschlüsse. In der Hinrunde hat er aus Situationen getroffen, mit denen nicht jeder gerechnet hat. In der Rückrunde hatten wir bislang viele gute Defensivemannschaften. Diese ziehen sich schnell zurück und dann gibt es nicht mehr so viele Räume. Wir müssen bessere spielerische Lösungen finden. Ich messe Timo aber nicht an seinen Toren.

... den fehlenden Punch: Die Situation, die wir haben, gibt uns sehr viel Motivation. Was ich erzeuge, wäre nur künstlich. Jeder halbwegs normale Sportler, der in so einem wichtigen Spiel nicht an die Grenze gehen würde, wäre wohl nicht der richtige für den Profifußball.

... Timo Werner: Timo hat gestern ganz normal trainiert. Wenn heute alles normal verläuft, wird er beginnen. Er ist in meinem Kopf eingeplant. Ich gehe davon aus, dass er spielen wird.

... eine mögliche Wunderheilung von Harry Kane: Ich glaube nicht, dass er spielen wird. Vielleicht ist er nur als Stargast mitgeflogen.

... das Coronavirus : Es gibt keine weitere Maßnahmen. Ich kann verstehen, dass es trotzdem Diskussionen geben wird, weil andere Mannschaften nicht vor Zuschauern spielen können. Es ist wichtig, die Gesundheit im Auge zu haben. Da werden die Ämter und Städte die richtige Entscheidung treffen. In der Bundesliga muss eine einheitliche Entscheidung getroffen werden. Da darf nicht unter Bundesländer unterschieden werden.

... die Austragung mit Zuschauern: Wir sind sehr glücklich, sonst wäre es auch ein Wettbewerbsnachteil gewesen, wenn wir in London mit Zuschauern gespielt hätten und in Leipzig nicht.

... den Gegner: Sie sind weiterhin ein gutes Team. Sie sind sehr gefährlich nach Kontern. Es wichtig, genauso aufmerksam wie im Hinspiel zu sein. Wir denken nicht an die Ergebnisse der Spurs.

... die Aufregung seiner Spieler: Ich glaube, es geht viel über den Inhalt. Wir werden morgen auch keine komplett neue Idee entwickeln. Wichtig ist, die Dinge umzusetzen, die wir täglich ansprechen. Wenn sie dies tun, vergessen sie schnell ihre Aufregung.

Start: Nun ist Julian Nagelsmann an der Reihe.

RB Leipzig: Pressekonferenz mit Lukas Klostermann im Liveticker

Klostermann über ...

... die Siegloserie der Spurs: Das wird keinen Einfluss haben. Beide Mannschaft wissen worum es geht.

... den Gegner: Wir wissen, dass es eine extrem gefährliche Mannschaft ist. Vor allem nach dem Umschalten können sie sehr gefährlich werden. Im Hinspiel haben wir es hinbekommen, ich hoffen, dass es morgen genauso sein wird.

... das Spiel mit Zuschauern: Natürlich freue mich darüber, dass alle Beteiligten dem zugestimmt haben. Mit Zuschauer zu spielen, kann die nötigen Prozentpunkte rauskitzeln.

... seine Aufregung: Ich bin ähnlich aufgeregt, wie vor allen anderen Spielen, obwohl es natürlich ein besonderes Spiel ist. Im Hinspiel haben wir uns in eine gute Ausgangslage gebracht und nun wollen wir in die nächste Runde einziehen.

Start: Als erstes wird Lukas Klostermann sprechen.

Vor Beginn: Die morgige Partie wird wie geplant mit Zuschauern stattfinden. "Diese Entscheidung gilt nur für dieses eine Spiel", sagte Leipzigs Stadtsprecher Matthias Hasberg dem SID. "Großbritannien ist kein Risikogebiet, zudem sind die Tickets personalisiert und die Zuschauer somit zurückverfolgbar", sagte Hasberg.

Vor Beginn: Neben Nagelsmann wird auch Nationalspieler Lukas Klostermann zur Presse sprechen.

RB Leipzig gegen Tottenham: Die Pressekonferenzen mit Julian Nagelsmann und Jose Mourinho heute im Liveticker

Vor Beginn: Ob der Nationalspieler am Dienstag (live ab 21 Uhr im Liveticker) von Beginn auflaufen kann, ist noch fraglich. Werner plagen muskuläre Probleme und wurde beim 0:0 in Wolfsburg erst eingewechselt.

Vor Beginn: Das Hinspiel entschied RasenBallsport durch ein Elfmetertor von Timo Werner für sich.

Vor Beginn: Zuerst wird Julian Nagelsmann sowie ein RB-Akteur um 15.45 Uhr zur Presse sprechen. Jose Mourinho und ein Spieler der Spurs sprechen ab 19 Uhr aus der Leipziger RB-Arena.

Vor Beginn: Herzlich willkommen zum Liveticker zu den jeweiligen Pressekonferenzen.

RB Leipzig gegen Tottenham Hotspur: Die PK im TV und Livestream sehen

Die Pressekonferenzen werden von Sky Sport News HD übertragen. Den frei empfangbaren Sender könnt Ihr aber auch via Livestream verfolgen.

Zudem übertragen die jeweiligen YouTube-Kanäle die Pressekonferenzen.

Hier geht's zum Livestream von RB Leipzig.

Hier geht's zum Livestream der Spurs.

Das Spiel am morgigen Dienstag wird vom Pay-TV-Sender Sky übertragen. Ab 0 Uhr ist die Partie zudem im Re-Live auf DAZN zu sehen.

Champions League, Achtelfinale: So gingen die Hinspiele aus

DatumHeimteamAuswärtsteamErgebnis
18. FebruarBorussia DortmundParis St.-Germain2:1
18. FebruarAtletico MadridFC Liverpool1:0
19. FebruarTottenham HotspurRB Leipzig0:1
19. FebruarAtalanta BergamoFC Valencia4:1
25. FebruarFC ChelseaFC Bayern München0:3
25. FebruarSSC NeapelFC Barcelona1:1
26. FebruarReal MadridManchester City1:2
26. FebruarOlympique LyonJuventus1:0
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung