Fussball

Renato Sanches: Viel Kritik für Ex-Bayern-Star nach Champions-League-Debüt für Lille

Von SPOX
Kommt bei Lille noch nicht so richtig in Tritt: Ex-Bayern-Star Renato Sanches.

Renato Sanches ist nach seinem Champions-League-Debüt für den OSC Lille scharf kritisiert worden Der ehemalige Bayern-Star kam mit Lille beim Auftakt in der Königsklasse bei Ajax Amsterdam mit 0:3 (0:1) unter die Räder und wusste auch bei seinem zweiten Startelf-Einsatz nicht zu überzeugen.

"Renato Sanches erleidet Schiffbruch", hatte die L'Equipe über den Portugiesen geurteilt und ihm mangelnde "Genauigkeit bei der Ballverarbeitung" und eine Reihe von technischen Fehlern vorgeworfen.

Die französische Sporttageszeitung bewertete Sanches' Rückkehr auf die große Champions-League-Bühne mit lediglich zwei von möglichen zehn Punkten.

"Man muss nachsichtig sein mit Renato", sagte hingegen Christophe Galtier, seit 2017 Trainer des OSC: "Er ist hierhergekommen und hat vorher nicht viel gespielt. Er braucht seinen Rhythmus und es fehlt noch an der Abstimmung mit seinen Teamkollegen."

Sanches bei Lille: "Er ist auf der Suche nach sich selbst"

Sanches spielte gegen Ajax am Dienstag 65 Minuten lang auf der rechten Seite und kam vor dem 0:1 aus Sicht des französischen Vizemeisters bei der Hereingabe von Nicolas Tagliafico zu spät. "Er ist noch auf der Suche nach sich selbst", urteilte RMC Sport.

Der 22-Jährige war Ende August für rund 20 Millionen Euro nach drei über weite Strecken enttäuschenden Jahren vom FC Bayern München in die Ligue 1 gewechselt. Sanches wurde damit zum Rekordtransfer des OSC Lille und dementsprechend hoch sind auch die Erwartungen an den Golden Boy von 2016.

"Ich habe mich für den LOSC entschieden, weil ich zu einem Klub wollte, bei dem ich nützlich bin. Ich bin froh darüber, einen Klub gefunden zu haben, der mich wirklich wollte", sagte Sanches bei seiner Vorstellung in Frankreich.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung