-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München - BVB: Stimmen und Reaktionen zum Supercup: "Absolute Energieleistung"

Von SPOX
Joshua Kimmich nach seinem Treffer zum 3:2.

Die Dortmunder hadern nach dem 2:3 im Supercup gegen den FC Bayern mit der Chancenauswertung. Lucien Favre ist zwar nicht "top, top zufrieden, aber zufrieden", FCB-Trainer Hansi Flick lobt zwei Spieler besonders. Die Stimmen zum Supercup.

Nach dem 3:2 des FC Bayern gegen Borussia Dortmund im Supercup fassen SPOX und Goal die Stimmen von DAZN, ZDF und der PK zusammen.

Hansi Flick: "Zeigt Mentalität und Klasse der Mannschaft"

Hansi Flick (Trainer FC Bayern): "Es ist wichtig, dass man auch solche Spiele für sich entscheidet. Das zeigt die Mentalität, aber auch die Klasse der Mannschaft.

... über die Bayern-Gerüchte um Andrej Kramaric: "Er ist natürlich einer der besten Stürmer der Liga. Aber aktuell weiß ich dazu nichts. Warten wir mal, was bis zum 5. Oktober passiert. Lassen wir uns überraschen."

... über Lucas Hernandez: "Er ist ein absoluter Fighter und tut uns in diesen Spielen sehr gut. Er hat auch eine gewisse Härte, die es in solchen Spielen braucht. Er hatte keine einfache Zeit. Ich finde, dass er angekommen ist."

... über Joshua Kimmich: "Er ist ein absoluter Profi. Das Tor war eine wahnsinnige Energieleistung, eine Auszeichnung für ihn, weil er nie aufgibt."

Lucien Favre: "Bin nicht top, top zufrieden, aber zufrieden"

Joshua Kimmich (FC Bayern): "Am Ende haben wir den Pokal, das fühlt sich gut an. Es war nicht unser bestes Spiel, aber wir haben für den Pokal gefightet. Man hat gesehen, dass wir die Mentalität haben, so ein Spiel für uns zu entscheiden, auch wenn es nicht das Beste war. Insgesamt war es ein Duell auf Augenhöhe.

Wir sind nicht gut reingekommen, haben dann trotzdem mit 2:0 geführt. Da müssen wir uns dann geschickter anstellen. Gerade die beiden Gegentore sind zwei einfache eigene Ballverluste. Da haben wir sie zu sehr eingeladen. Es war jetzt nicht so, dass sie uns auseinander gespielt haben. Aber wenn du solche Fehler gegen Dortmund machst, haben sie die Qualität, schnell in die Spitze zu spielen.

Das ist deren Spiel und da spielen wir ihnen in die Karten. Aber natürlich ändern wir unseren Spielstil dann auch nicht. Wir werden einen Teufel tun und uns gegen Dortmund hinten reinstellen."

Lucien Favre (Trainer Borussia Dortmund): "Wir hatten die Möglichkeit, das Spiel zu gewinnen. Ich bin zufrieden mit unserem Spiel, es gibt ein paar Sachen zu verbessern, aber insgesamt haben wir es gut gemacht - viel besser als in Augsburg. Leider haben wir unsere Torchancen nicht genutzt. Ich bin nicht top, top zufrieden, aber zufrieden."

Marwin Hitz (Borussia Dortmund): "Bei den Toren der Bayern war schon ein wenig Spielglück dabei. Wir sind gut nach dem 0:2 zurückgekommen, letztendlich hat uns aber ein Tor gefehlt. Das ist schade und ärgert einen. Wir haben bewiesen, dass wir fußballerisch etwas bieten können. Aber dass das erste Tor so nach einem Standard fällt, das darf nicht passieren, das muss man besser absichern."

Julian Brandt (Borussia Dortmund): "Wenn man das ganze Spiel betrachtet, ist das Ergebnis ein bisschen enttäuschend. Am Ende ist es auch eine Qualität der Münchner, dass sie noch das Tor machen, wenn sie noch eine Chance bekommen. Du kriegst nicht so viele hundertprozentige Chancen gegen Bayern, wir hatten in der zweiten Halbzeit zwei von Erling Haaland und Meunier, da musst du eine machen. Es ist immer anstrengend, gegen Bayern zu spielen, weil sie den Ball gut zirkulieren. Das wichtigste ist, dem Druck standzuhalten. Das haben wir überwiegend gut gemacht. Wenn man das vergleicht mit der Vergangenheit, war das heute schon besser."

DAZN-Experte Sandro Wagner: "Der BVB hat ein super Spiel gezeigt, hat die Bayern sehr gut gefordert und hatte in der zweiten Halbzeit auch die besseren Chancen. Die musst du dann nutzen. Aber Bayern hat die Qualität, mit einer Chance das Tor zu machen. Aber mir hat dieses Spiel heute sehr viel Spaß gemacht, die Fans haben ein tolles Spiel gesehen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung