Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München, News und Gerüchte: Darum stocken angeblich die Verhandlungen bei Serge Gnabry

Von Tim Ursinus / SID

Serge Gnabry hat offenbar aus einem bestimmten Grund noch keinen neuen Vertrag unterschrieben. Ex-Profi Philipp Lahm ist mit der Saison des deutschen Rekordmeisters mehr als zufrieden. Alle News und Gerüchte zum FC Bayern München im Überblick.

Hier geht's zu den Meldungen über den FCB vom Vortag.

FC Bayern: Darum stocken die Gnabry-Verhandlungen angeblich

Serge Gnabry hat seinen bis 2023 auslaufenden Vertrag weiterhin nicht verlängert, obwohl er laut Bild ein lukratives Angebot vom FC Bayern München vorliegen hat. Dem Nationalspieler soll ein Jahresgehalt zwischen 17 und 19 Millionen Euro angeboten worden sein.

Allerdings zögert Gnabry nach Informationen der Sport Bild, weil er von der Prioritätensetzung des deutschen Rekordmeisters enttäuscht ist. Die Verträge von Leon Goretzka und Joshua Kimmich sowie seinem Konkurrenten Kingsley Coman wurden schließlich zuerst verlängert. Mit Thomas Müller kam am Dienstag eine weitere Vertragsverlängerung hinzu.

Zudem befinden sich die Münchner in Gesprächen mit Manuel Neuer über dessen Zukunft. Gleiches gilt für Robert Lewandowski.

Klar ist, dass die Bayern Gnabry nicht wie David Alaba oder Niklas Süle ablösefrei verlieren wollen. Für den Spieler ist ein Wechsel ohne Kompensation womöglich aber ein durchaus lohnendes Geschäft.

Wie es in dem Bericht heißt, kassierte beispielsweise Alaba von Real Madrid 17,7 Millionen Euro bei der Vertragsunterschrift, die sogenannte Signing Fee. Der Österreicher soll sogar ein minimal geringeres Gehalt bei den Königlichen beziehen als die Bayern letztlich geboten hätten.

FC Bayern: Lahm gibt FCB Note zwei für die Saison

Philipp Lahm gibt dem FC Bayern München trotz des frühen Scheiterns im DFB-Pokal und der Champions League für die Saison die Schulnote zwei. "Wenn man Meister wird und einen Titel gewinnt, ist das absolut gut", sagte der ehemalige Bayern-Kapitän bei Sky. Allerdings wüssten alle, "dass das auf Dauer nicht reicht beim FC Bayern."

Die Vertragsverlängerung von Urgestein Thomas Müller begrüßt der Weltmeister von 2014. "Erst mal freut es mich, weil Thomas ein wichtiger Spieler ist für die Mannschaft, aber vor allem für den Verein. Er repräsentiert alles, was man haben muss als Spieler des FC Bayern", sagte Lahm.

FC Bayern: Laimer spricht über Wechselgerüchte

Konrad Laimer von RB Leipzig steht angeblich auf dem Zettel von zahlreichen Top-Klubs, darunter auch der FC Bayern München. Im Interview mit der Sport Bild sprach er über seine Zukunft.

"Stand jetzt bei RB Leipzig. Mein Vertrag läuft ja bis 2023", sagte der vielseitige Mittelfeldspieler auf die Frage, wo er denn in der nächsten Saison spielen wird. Eine Vertragsverlängerung kommt für ihn aktuell nicht in Frage: "Es ergibt keinen Sinn, in der jetzigen, entscheidenden Saisonphase Gespräche darüber zu führen. Sonst würde nur Unruhe entstehen, und ich müsste mir Gedanken über Dinge machen, die gerade nicht das Wichtigste sind. Deshalb spiele ich jetzt die Saison zu Ende und mache mir danach darüber Gedanken, was mein nächster Schritt ist. Das kann in alle Richtungen gehen. Ich werde im Mai 25 Jahre alt und habe genug Erfahrung, um solche Entscheidungen klar zu treffen."

Im vergangenen Sommer hatte der FC Bayern bereits bei Laimer angeklopft, ein Wechsel kam jedoch nicht zustande. "Ich bin in Leipzig geblieben. Es kam nicht zum Wechsel, also war es nicht so weit und ist längst abgehakt", sagte er.

FC Bayern München: Die letzten Spiele der Saison

DatumUhrzeitWettebwerbGegner
8. Mai17.30 UhrBundesligaVfB Stuttgart (H)
14. Mai15.30 UhrBundesligaVfL Wolfsburg (A)
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung