Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München und Ajax Amsterdam: Bahnt sich ein Tauschgeschäft mit Zirkzee an?

Von Johannes Ohr

Mit Ryan Gravenberch und Noussair Mazraoui ist der FC Bayern gleich mit zwei Spielern von Ajax Amsterdam in konkreten Gesprächen. Ein derzeit nach Belgien verliehener FCB-Profi könnte den umgekehrten Weg gehen.

Kommt es zwischen dem FC Bayern München und Ajax Amsterdam zu einem spektakulären Spielertausch?

Nachdem der Rekordmeister sich bereits in konkreten Gesprächen mit Ryan Gravenberch und Noussair Mazraoui befindet, melden jetzt wiederum die Niederländer Interesse an einem Bayern-Spieler an.

Nach Informationen von SPOX und GOAL ist Ajax heiß auf Joshua Zirkzee! Der Stürmer ist noch bis Sommer an den RSC Anderlecht ausgeliehen, blüht nach einer gescheiterten Zwischenstation bei Parma Calcio in Belgien aber auf. In 42 Spielen netzte er 15-mal selbst, legte dazu noch acht Treffer auf.

Nach der Saison müsste er eigentlich nach München zurück. Hatte Zirkzee (Vertrag bei Bayern bis 2023) im Februar noch im Interview mit SPOX und GOAL auf eine Rückkehr nach München gehofft, sagte er bei NOS: "Ich bekomme hier Einsatzminuten, das war mein Ziel. Ich glaube nicht, dass es viel Sinn ergibt, nach einer Saison, in der ich viel gespielt habe, zu Bayern zurückzukehren."

Die Chance für Ajax, den niederländischen U21-Nationalspieler zu holen? Denkbar, dass der holländische Meister das Interesse an Zirkzee in die Transfergespräche mit den Bayern über Ryan Gravenberch einbaut. Denn die stocken seit Wochen.

Bayern München soll auch Ajax' Haller auf dem Zettel haben

Laut Telegraaf boten die Münchener für den Mittelfeldspieler final 17 Millionen Euro plus rund sechs Millionen Euro an möglichen Boni. Ajax soll abgelehnt haben und auf die geforderten 30 Millionen Euro Ablöse bestehen.

Rüstet sich der niederländische Meister mit Zirkzee etwa schon für einen Abgang von Stürmerstar Sebastian Haller? Kurios: Auch der Ex-Frankfurter steht nach Informationen von SPOX und GOAL beim FC Bayern auf dem Zettel, sollte Robert Lewandowski den Verein verlassen. Neben dem FCB soll allerdings auch einer der beiden Mailänder Klubs im Rennen um Haller sein. Bild berichtete zuerst über das Bayern-Interesse an Haller.

Für Zirkzee würde sich mit einem Wechsel nach Amsterdam in gewisser Weise sogar ein Kreis schließen. Sein bisher letzter Eindruck in München vor seiner Explosion in Belgien war kein guter. Bei einem Testspiel Ende Juli vergab er eine Torchance, die sehr schwer zu vergeben war. "Er hat das nicht mit Absicht gemacht", beteuerte Trainer Julian Nagelsmann danach zwar. Aber alleine schon dass er sich zu dieser Beteuerung genötigt sah, sagte einiges aus. "Ich hoffe, dass er in einem Pflichtspiel eine andere Seriosität in so einer Situation an den Tag legt."

Gegner damals: Ajax Amsterdam.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung