Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München: Marcel Wenig erklärt Gründe für Frankfurt-Wechsel

Von SPOX
Marcel Wenig (17) hat die Gründe für seinen Wechsel von der U19 des FC Bayern München zu den Profis von Eintracht Frankfurt erklärt.

Marcel Wenig hat die Gründe für seinen Wechsel von der U19 des FC Bayern München zu Eintracht Frankfurt erklärt. Der 17-jährige Mittelfeldspieler kommt ablösefrei und ist für die Profimannschaft eingeplant.

"Ich habe auch beim FC Bayern meine Perspektive aufgezeigt bekommen, aber am Ende hat sie in Frankfurt besser zu mir und meinen Zielen gepasst. Der Sport-Vorstand, Kaderplaner, Chefscout und Trainer haben mich mit ihrem Plan mehr überzeugt", sagte Wenig der Bild. "Es ist natürlich klar, dass man bei Eintracht Frankfurt mehr Chancen hat als beim FC Bayern. Deshalb habe ich mich am Ende für den Wechsel entschieden." Außerdem imponieren Wenig an Frankfurt "die Stadt, der Klub, die Fans, auch die Tradition".

Mittelfeldspieler Wenig machte in dieser Saison bisher elf Spiele in der A-Jugend-Bundesliga. Außerdem spielte er fünfmal in der UEFA Youth League, in der er mit seiner Mannschaft in der Gruppenphase scheiterte. Im vergangenen Sommer kam er bei Testspielen für die Profis zum Einsatz. "Ich bin im zentralen Mittelfeld flexibel, kann auf der Sechs, Acht oder Zehn spielen, aber am liebsten sehe ich mich auf der Acht", sagte Wenig.

Wenig wechselte im Sommer 2017 vom 1. FC Nürnberg nach München und lebt dort seitdem im Internat am FC Bayern Campus. Im vergangenen Sommer erzählte er in einer großen Multimedia-Story bei SPOX und GOAL von seinem Alltag im Nachwuchs des FC Bayern.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung