Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München - Interview "der logische Schritt": Flick wollte nicht "rumeiern"

Von SPOX
Hansi Flick stellt sich den Fragen der Presse.

Vor dem Duell gegen Bayer Leverkusen hat sich Bayern-Trainer Hansi Flick den Fragen der Medienrunde gestellt. Flick erklärte dabei den Schritt, mit seinem Wunsch der Vertragsauflösung beim FC Bayern an die Öffentlichkeit zu gehen, damit, dass er vor der Mannschaft nicht länger "rumeiern" wollte. Zudem sprach der FCB-Coach über die Personal-Situation vor dem Spiel gegen Bayer Leverkusen. Hier könnt Ihr die Pressekonferenz im Liveticker noch einmal nachverfolgen.

FC Bayern: Die Pressekonferenz mit Hansi Flick im Liveticker zum Nachlesen

Die wichtigsten Aussagen von Hansi Flick im Überblick:

  • Flick über seine Zukunft: "Ich werde die Diskussionen, die es gerade gibt, sowie die Stellungnahme des Vereins heute nicht kommentieren. Der Grund für meine Verkündigung war es, dass es die Spieler von mir wissen sollten, da es viele Gerüchte und Flurfunk darüber da. Für mich war danach auch der logische Schritt die Medien zu informieren, damit ich nicht weiter rumeiern muss. Deshalb bitte ich Sie, heute nur sportliche Fragen zu stellen."
  • Flick über die Super League: "Ohne Frage habe ich aktuell andere Themen, die mich beschäftigen. Ich kenne nicht alle Details, kann mich aber nur hinter die Meinungen des FC Bayern und BVB stellen. Das ist nicht gut für den Fußball."
  • Flick über das Personal: "David Alaba und Leroy Sane haben trainiert, deshalb werden alle Spieler vom Wochenende dabei sein. Auch Leon Goretzka wird wieder zur Verfügung stehen. Für Robert kommt Leverkusen noch etwas zu früh, auch wenn er einen super Eindruck macht. Wir hoffen, dass er am Samstag dabei ist."
  • Flick über die Auswirkungen seiner Entscheidung: "Wir müssen jetzt erst einmal unsere Hausaufgaben machen. Der fünfte Stern ist unser großes Ziel, dann können wir auch zusammen feiern. Ich möchte dem Verein auch noch einmal danken. Deshalb möchte ich unbedingt die Meisterschaft holen - und dann gemeinsam feiern."
  • Flick über Leverkusen: "Ich kenne Hannes Wolf schon sehr lange. Ich hoffe, dass er seine Chance in Leverkusen nutzen kann. Sie haben eine sehr spielstarke Mannschaft und extrem viel Speed. Wir müssen verhindern, dass sie ihr Spiel aufziehen können."

Ende:

Das war es dann auch schon von der Pressekonferenz mit Hansi Flick

Flick über Leverkusen:

"Ich kenne Hannes Wolf schon sehr lange. Ich hoffe, dass er seine Chance in Leverkusen nutzen kann. Sie haben eine sehr spielstarke Mannschaft und extrem viel Speed. Wir müssen verhindern, dass sie ihr Spiel aufziehen können."

Flick über die Saison:

"Wir haben eine sehr gute Saison gespielt. Auch aus Paris konnten wir erhobenen Hauptes gehen, auch wenn wir in der Champions League ausgeschieden sind. Niederlagen gehören zum sportlichen Leben dazu. Die Meisterschaft ist jetzt unser großes Ziel."

Flick über die Auswirkungen seiner Entscheidung:

"Wir müssen jetzt erst einmal unsere Hausaufgaben machen. Der fünfte Stern ist unser großes Ziel, dann können wir auch zusammen feiern. Ich möchte dem Verein auch noch einmal danken. Deshalb möchte ich unbedingt die Meisterschaft holen - und dann gemeinsam feiern."

Flick über das Personal:

"David Alaba und Leroy Sane haben trainiert, deshalb werden alle Spieler vom Wochenende dabei sein. Auch Leon Goretzka wird wieder zur Verfügung stehen. Für Robert kommt Leverkusen noch etwas zu früh, auch wenn er einen super Eindruck macht. Wir hoffen, dass er am Samstag dabei ist."

Flick über die kommenden Wochen:

"Wir haben den Countdown eingeläutet. Wir haben noch fünf Spiele zu bestreiten und wollen in jedem Spiel der Meisterschaft näherkommen. Wir haben am letzten Wochenende einen wichtigen Schritt gemacht. Jetzt mit Leverkusen kommt eine gute Mannschaft, die spielerisch auf einem hohen Niveau ist. Wir werden deshalb eine Top-Leistung brauchen."

Flick über die Super League:

"Ohne Frage habe ich aktuell andere Themen, die mich beschäftigen. Ich kenne nicht alle Details, kann mich aber nur hinter die Meinungen des FC Bayern und BVB stellen. Das ist nicht gut für den Fußball."

Flick über den Einfluss seiner Entscheidung auf die Spieler:

"Die letzten Wochen waren nicht unbedingt ruhig. Aber hier in München ist es immer so, dass die Mannschaft extrem fokussiert und konzentriert ist. Die Mannschaft wird versuchen das Letzte aus sich heraus zu holen. Das ist eine Qualität der Mannschaft. Darauf bin ich sehr stolz."

Flick über seine Zukunft:

"Ich werde die Diskussionen, die es gerade gibt, sowie die Stellungnahme des Vereins heute nicht kommentieren. Der Grund für meine Verkündigung war es, dass es die Spieler von mir wissen sollten, da es viele Gerüchte und Flurfunk darüber da. Für mich war danach auch der logische Schritt die Medien zu informieren, damit ich nicht weiter rumeiern muss. Deshalb bitte ich Sie, heute nur sportliche Fragen zu stellen."

Start:

Hansi Flick kommt herein. Die Pressekonferenz beginnt.

Vor Beginn:

Vor diesem Hintergrund geht es für die Bayern am morgigen Dienstag in der Bundesliga gegen Bayer Leverkusen. In der Tabelle hat sich der deutsche Rekordmeister wieder einen komfortablen Vorsprung von sieben Punkten auf Verfolger RB Leipzig erarbeitet. Gegen die Werkself soll nun ein weiterer Schritt in Richtung 30. Bundesliga-Meisterschaft gegangen werden.

Vor Beginn:

Die Bayern reagierten ihrerseits mit einer Stellungnahme, in der sie das Verhalten ihres Trainers missbilligten. "Am gestrigen Samstag informierte Hansi Flick, der Cheftrainer des FC Bayern, die Öffentlichkeit über seinen Wunsch, seinen bis Juni 2023 laufenden Vertrag vorzeitig zum Ende der aktuellen Saison aufzulösen. Über diesen Wunsch hatte Hansi Flick den Vorstand der FC Bayern München AG im Verlauf der vergangenen Woche unterrichtet. Hansi Flick und der FC Bayern hatten daraufhin vereinbart, den Fokus auf die Spiele gegen den VfL Wolfsburg, Bayer 04 Leverkusen (20.04.) und den 1. FSV Mainz 05 (24.04.) zu legen, um die volle Konzentration des gesamten Vereins auf diese drei wichtigen Spiele nicht zu stören", hieß es in der offiziellen Pressemitteilung.

Vor Beginn:

Kurz nach dem Spiel gegen Wolfsburg überraschte Hansi Flick mit seiner Ankündigung, er wolle als Trainer der Münchner nicht über den kommenden Sommer hinaus weiter machen. "Es ist so, dass ich der Mannschaft heute gesagt habe, dass ich dem Verein unter der Woche nach dem Spiel in Paris gesagt habe, dass ich gerne am Ende der Saison aus meinem Vertrag raus möchte. Das ist Fakt", sagte Flick weniger als eine Stunde nach Spielschluss bei Sky.

Vor Beginn:

Hallo und herzlich Willkommen zur Pressekonferenz mit Hansi Flick vor dem Dienstagsspiel der Bayern gegen Bayer Leverkusen. Los gehen soll die Medienrunde gegen 13.30 Uhr.

FC Bayern - PK mit Flick heute LIVE im Livestream

Die Pressekonferenz könnt Ihr im kostenlosen Livestream des FC Bayern verfolgen. Diesen stellt der FCB auf seiner Homepage bereit, im Anschluss steht der Pressetalk dort auch im Re-Live zur Verfügung.

FC Bayern: Restprogramm in dieser Saison

WettbewerbRundeDatumUhrzeitOrtGegner
Bundesliga30Di. 20.04.2120:30HBay. Leverkusen
Bundesliga31Sa. 24.04.2115:30A1.FSV Mainz 05
Bundesliga32Sa. 08.05.2118:30HBor. M'gladbach
Bundesliga33Sa. 15.05.2115:30ASC Freiburg
Bundesliga34Sa. 22.05.2115:30HFC Augsburg
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung