Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München: Hansi Flick spricht über seine Zukunft - "Wir haben keinen Druck"

Von SPOX

Titelkampf statt Zukunftsgedanken: Vor dem Bundesliga-Duell mit dem VfL Wolfsburg (Sa., 15.30 Uhr im LIVETICKER) hat Bayern-Trainer Hansi Flick klargestellt, alles dem Ziel Meisterschaft unterzuordnen.

"Wir haben keinen Druck", sagte Flick und verwies auf die "sehr wichtige Woche" mit den Spielen gegen Wolfsburg (Samstag, 17. April), Leverkusen (Dienstag, 20. April) und Mainz (Samstag, 24. April): "Es wäre schön, wenn wir Meister werden und den fünften Stern holen."

Nicht gegen Wolfsburg, aber zumindest gegen Leverkusen könnte Top-Torjäger Robert Lewandowski dem 56-Jährigen zu Verfügung stehen. "Für Dienstag müssen wir abwarten, wie die Entwicklung ist", sagte Flick. Lewandowski hatte nach seiner vor drei Wochen erlittenen Knieverletzung in dieser Woche wieder mit dem Training begonnen.

Neben dem Angreifer fällt beim Spitzenspiel in Wolfsburg weiterhin auch Leon Goretzka mit Muskelproblemen aus. Für den Nationalspieler "reicht es noch nicht", verriet Flick.

Außerdem fehlen weiter die angeschlagenen Niklas Süle und Marc Roca, der positiv auf das Coronavirus getestete Serge Gnabry sowie die Langzeitverletzten Corentin Tolisso und Douglas Costa. "Der Kader ist ein bisschen dezimiert", sagte Flick, der mit Gnabry in der nächsten Woche rechnet.

FC Bayern: Pressekonferenz mit Hansi Flick zum Nachlesen

Das war's:

Flick hat alle Fragen beantwortet.

Flick über die Motivation bei den Sommer-Abgängen Alaba, Boateng und Martinez:

"Es ist ihr Job. Diese Leidenschaft spüre ich bei jedem Spieler. Deshalb haben wir sie verpflichtet. Jeder Spieler ist bis zum Schluss motiviert und dankbar, dass er für Bayern spielen darf und durfte. Bei keinem habe ich das Bedenken. Sie werden versuchen, mit uns Deutscher Meister zu werden."

Flick über Leipzig, das heute vorlegen kann:

"Ich weiß nicht, ob es gut ist, sich mit der Konkurrenz zu beschäftigen. Wir haben eine schwere Aufgabe und müssen diese lösen."

Flick über das Meisterschaftsrennen:

"Wir sind absolut fokussiert. Es sind noch sechs Spiele, also 18 Punkte zu vergeben. Wir können nicht nur mit halber Kraft spielen. Die Mentalität, die die Mannschaft immer bringt, ist weiter gefordert. Wir wollen alles geben und so schnell wie möglich Meister werden. Aber es kann auch bis zum Schluss eng bleiben. Es liegt an uns, aber wir spielen auch gegen gute Mannschaften. So lange noch nicht alles in trockenen Tüchern ist, muss man mit allem rechnen. Wir schauen positiv auf die fünf Punkte und diesen Abstand wollen wir in jedem Spiel halten. Dafür brauchen wir auch in Wolfsburg einen Sieg und drei Punkte."

Flick über das CL-Aus und Wolfsburg:

"Das Aus ist so schnell nicht weg, man schläft nicht so optimal. Das ist auch normal und sieht man mir sicher auch an. Aber es geht weiter und wir haben eine große Aufgabe vor der Brust, drei sehr schwere und wichtige Spiele für unser Saisonziel. Die Meisterschaft ist die Basis, um in der Champions League spielen zu können und international Erfolge zu haben. Wir müssen es jetzt positiv sehen. Es macht Spaß, sich mit den Besten zu messen und Wolfsburg gehört zu den Besten. Sie haben einen herausragenden Trainer und eine Mannschaft, die zurecht da oben steht. Sie setzen den Gegner immer unter Druck, haben gute Standards und schlagen viele Flanken. Wout Weghorst dominiert den Luftraum überragend. Sie sind zurecht dort und können nächstes Jahr Champions League spielen."

Flick auf die Frage, ob ihm Harmonie wichtiger sei als Reiberei:

"Ich bevorzuge Harmonie, aber man muss auch Konflikte in Kauf nehmen. Wenn's harmonisch zugeht, ist die Chance, um Erfolg zu haben, mit Sicherheit vielversprechender. Das sind auch meine Werte."

Flick über seine Situation:

"Jeder im Verein weiß, wie wichtig diese Woche ist. Wir haben keinen Druck. Ich hatte ein kurzes Gespräch mit Oli Kahn, aber da ging es um andere Dinge wie das Aus in Paris."

Flick über die Standardschwäche:

"Wenn man über 300 Standards hat, erwartet man schon ein bisschen mehr als sieben Tore. Wir haben nicht allzu oft solche Dinge trainieren können. Einmal nur. Es ist halt immer so ein Abwägen: Was macht man gerade? Wir mussten natürlich viel regenerieren. Begeistert bin ich über die Statistik natürlich nicht. Da können und müssen wir uns verbessern."

Flick über Wolfsburg:

"Nicht nur das Spiel gegen Wolfsburg, die gesamte Woche wird wichtig für uns. Absoluter Fokus auf Wolfsburg, aber dann auch auf die anderen Spiele. Danach ist genügend Zeit, um durchatmen zu können."

Flick über die Verletzten:

"Die Spieler sind noch nicht da. Lewy habe ich eben gesehen. Es reicht nicht für Wolfsburg. Dienstag müssen wir abwarten. Bei Leon sieht es aus, dass es nicht reicht für Samstag. Nächste Woche wird Serge wieder dabei sein. Lucas Hernandez hat Schmerzen. Gestern war es besser, aber wir müssen gucken, ob es passt."

Es geht los:

Flick betritt an der Seite von Bayerns Pressesprecher Dieter Nickles das Podium.

FC Bayern: Pressekonferenz mit Hansi Flick - vor Beginn

Vor Beginn:

Der FCB führt die Bundesliga-Tabelle mit fünf Punkten vor RB Leipzig an. Die Sachsen empfangen heute Abend die TSG Hoffenheim. Anpfiff ist um 20.30 Uhr, übertragen wird die Partie auf DAZN. Du willst sie live und in voller Länge verfolgen? Dann sichere Dir jetzt deinen kostenlosen Probemonat!

Vor Beginn:

Michael Rummenigge, der Bruder von Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rumenigge, rechnet mit einem Verbleib von Flick. "Die Münchner werden auch in die kommende Saison mit Flick gehen. Warum? Dafür kenne ich meinen Bruder zu gut. Wenn sich Karl-Heinz etwas in den Kopf gesetzt hat, hält er auch daran fest. In diesem Falle also an Hansi Flick, Kalle wird ihn niemals freiwillig ziehen lassen", sagte er dem RedaktionsNetzwerkDeutschland.

Vor Beginn:

Nach dem Aus des FC Bayern in der Champions League gegen Paris Saint-Germain ist in dieser Saison nur noch der Gewinn der Meisterschaft für die Münchner möglich. Flick ordnet diesem Ziel alles unter. Daher ist vorerst nicht mit einem Statement des 56-Jährigen zu rechnen - auch wenn Größen wie Franz Beckenbauer es gerne so hätten.

Vor Beginn:

Hallo und herzlich willkommen. Hansi Flick spricht heute um 12 Uhr zur Presse.

FC Bayern - PK mit Flick heute LIVE im Livestream

Die Pressekonferenz könnt Ihr im kostenlosen Livestream des FC Bayern verfolgen. Diesen stellt der FCB auf seiner Homepage bereit, im Anschluss steht der Pressetalk dort auch im Re-Live zur Verfügung.

FC Bayern - Spiele, Termine: Restprogramm in dieser Saison

WettbewerbSpieltagDatumUhrzeitOrtGegner
Bundesliga29Sa. 17.04.2115:30AVfL Wolfsburg
Bundesliga30Di. 20.04.2120:30HBay. Leverkusen
Bundesliga31Sa. 24.04.2115:30A1.FSV Mainz 05
Bundesliga32Sa. 08.05.2118:30HBor. M'gladbach
Bundesliga33Sa. 15.05.2115:30ASC Freiburg
Bundesliga34Sa. 22.05.2115:30HFC Augsburg

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung