Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern - News und Gerüchte: Klub-WM-Finalgegner Tigres hat "keine Ahnung", wie Lewandowski zu stoppen ist

Von SPOX
Schoss den FC Bayern München per Doppelpack ins Klub-WM-Finale: Weltfußballer Robert Lewandowski.

UNAL Tigres, der Klub-WM-Finalgegner des FC Bayern München, hat nach eigenen Angaben "keine Ahnung", wie man Weltfußballer Robert lewandowski stoppen könnte. Thomas Müller ist offenbar am Mittwoch positiv auf das Coronavirus getestet worden. Ein Transfer von Florian Neuhaus hängt auch vom finanziellen Spielraum des deutschen Rekordmeisters ab. Trainer Hansi Flick bestätigt, dass Jerome Boateng "bis auf Weiteres" nicht zur Verfügung stehe. Hier gibt es alle News und Gerüchte rund um den FCB.

Hier gibt es die wichtigsten News und Gerüchte rund um den FC Bayerm vom Vortag.

FC Bayern - News: Klub-WM-Finalgegner Tigres hat "keine Ahnung", wie man Lewandowski stoppt

Der Finalgegner des FC Bayern München bei der Klub-WM, UNAL Tigres, hat nach eigenen Angaben noch keinen genauen Plan, wie er in der Defensive Weltfußballer Robert Lewandowski stoppen kann. "Keine Ahnung, das werden wir während des Spiels herausfinden", sagte Rafael Carioca (31), defensiver Mittelfeldspieler des mexikanischen Top-Klubs, gegenüber dem kicker bezüglich des Konzepts gegen die Torgefahr des polnischen Nationalspielers.

Generell sei das Finale gegen die Bayern, "gegen das beste Team der Welt", eine "unglaubliche Erfahrung für uns". Trotz der offensichtlich klaren Kräfteverhältnisse prognostizierte Carioca ein "interessantes Duell", wenngleich der Gegner aus München "keine Schwachstelle" habe: "Abwehr, Mittelfeld, Angriff, das ist alles perfekt".

Die Tigres hatten sich durch den Sieg der nord- und zentralamerikanischen Champions League (CONCACAF) für die Klub-WM in Katar qualifiziert. Dort schlugen sie in der 2. Runde Ulsan Hyundai aus Südkorea (2:1) und im Halbfinale Palmeira (1:0). Alle drei bisherigen Turniertreffer erzielte Starstürmer Andre-Pierre Gignac, der 2015 für 16 Millionen Euro von Olympique Marseille nach Mexiko gewechselt war.

FC Bayern - News: Thomas Müller offenbar positiv auf Coronavirus getestet

Thomas Müller ist nach übereinstimmenden Informationen von Sky, BR, Bild und dem kicker am Mittwoch nach dem Training positiv auf das Coronavirus getestet worden. Eine Bestätigung seitens der FIFA und des FC Bayern München stand zunächst noch aus.

Nach Niklas Süle, Serge Gnabry, Joshua Zirkzee, Leon Goretzka und Javi Martinez wäre Müller der sechste Bayern-Spieler, der im Verlauf der Pandemie pisitiv getestet worden ist. Im Fall von Gnabry entpuppte sich der Test im Oktober des vergangenen Jahres als falsch poisitiv, der Flügelspieler dufte nach mehreren negativen Testergebnissen die häusliche Quarantäne bereits nach fünf Tagen wieder verlassen.

Inwiefern sich der positive Test auf die Austragung des Klub-WM-Finales gegen UNAL Tigres auswirken könnte, ist noch unklar. Nach kicker-Angaben geht es Müller jedoch gut. Demnach hat der 31-Jährige keine Symptome.

Über eine kuriose Randnotiz in der Causa berichtet die Bild: Demnach sei Müller erst positiv, dann negativ und im dritten Anlauf wiederum positiv getestet worden. In der Folge sei er von der FIFA für das Endspiel gesperrt und darüber hinaus bereits von der restlichen Mannschaft isoliert und in ein anderes Hotel gebracht worden.

Müller stand in dieser Saison in 28 Pflichtspielen für die Bayern auf dem Platz und war an 28 Toren direkt beteiligt.

FC Bayern: Neuhaus-Transfer hängt vom finanziellen Spielraum ab

Ein Transfer von Florian Neuhaus im kommenden Sommer zum FC Bayern München hängt nach kicker-Angaben vom finanziellen Spielraum ab, der dem Rekordmeister nach dem avisierten Kauf von Dayot Upamecano bleibe. Der Innenverteidiger von RB Leipzig wird aller Voraussicht nach für 42,5 Millionen Euro zum deutschen Rekordmeister wechseln. So hoch ist die in Upamecanos Vertrag verankerte Ausstiegsklausel.

Eine solche Klausel soll auch Bestandteil von Neuhaus' Vertrag bei Borussia Mönchengladbach sein. Diesen hatte der umworbene Mittelfeldspieler erst im November 2019 vorzeitig bis 2024 verlängert. Wie Sport1 und Sport Bild übereinstimmend berichten, könne Neuhaus die Gladbacher jedoch für 40 Millionen Euro verlassen.

Eine Summe, die grundsätzlich für die Bayern zwar stemmbar ist, angesichts des Upamecano-Transfers und der Coronavirus-Pandemie allerdings möglicherweise zu viel sein könnte. Die Sport Bild hatte vergangene Woche berichtet, dass finanziell nur ein Transfer in der Größenordnung von Upamecano in diesem Sommer möglich sei, sollte der FCB keinen Spieler für eine zweistellige Millionensumme verkaufen.

Darüber hinaus hat der deutsche Rekordmeister im Transferpoker um Neuhaus nach Sport1-Informationen ohnehin nicht die besten Karten. Der 23-Jährige fühle sich in Gladbach wohl und forciere keinen Abschied, wenngleich ein Wechsel im Sommer nicht gänzlich ausgeschlossen sei, hieß es in einem Bericht im Januar.

Neben dem FCB sei aus der Bundesliga auch Borussia Dortmund am deutschen Nationalspieler interessiert. Weil der BVB übereinstimmenden Medienberichten zufolge intensiv um Gladbach-Trainer und Neuhaus-Förderer Marco Rose wirbt, mehren sich Spekulationen, Rose könne seinen Mittelfeldstrategen gleich mit nach Dortmund bringen.

FC Bayern München - News: Boateng reist aus privaten Gründen vorzeitig von Klub-WM ab

Der FC Bayern muss mindestens im Finale der Klub-WM und wahrscheinlich auch darüber hinaus auf Innenverteidiger Jerome Boateng verzichten. Der 32-Jährige reiste aus privaten Gründen vorzeitig aus Katar ab und wir dem deutschen Rekordmeister "bis auf Weiteres" nicht zur Verfügung stehen, wie Trainer Hansi Flick am Mittwoch mitteilte.

Am Mittwoch war bekannt geworden, dass Boatengs ehemalige Lebensgefährtin Katarzyna "Kasia" Lenhardt am Dienstag in Berlin tot aufgefunden wurde. "Es hat uns alle mitgenommen", sagte Flick über die Meldungen. "Jerome kam auf mein Zimmer und hat mich gebeten, dass er nach Hause reisen darf. Ich habe ihm diesen Wunsch erfüllt."

FC Bayern - Klub-WM: Finale gegen Tigres im TV und Livestream

Der FC Bayern München trifft am heutigen Donnerstag im Finale der Klub-WM auf UNAL Tigres aus Mexiko und hat die Chance auf Historisches. Der deutsche Rekordmeister kann mit einem Sieg die erst zweite Mannschaft der Fußballgeschichte werden, die alle sechs möglichen Titel eines Spieljahres einfährt. Zuvor war das lediglich dem FC Barcelona 2009 gelungen.

Das Finale der Klub-WM findet in Katar statt, genauer gesagt im Education City Stadium des Al Rayyan SC. Spielbeginn ist um 19 Uhr deutscher Zeit. Die Partie wird in Deutschland lediglich im Livestream zu sehen sein und nicht im TV.

Die Bild-Zeitung bietet auf ihrer Internetseite einen kostenlosen Livestream an. Außerdem wird die Begegnung beim Streamingdienst DAZN zu sehen sein. Ein Abonnement dort kostet 11,99 Euro im Monat, bei Erstanmeldung ist der erste Monat kostenlos. Hier könnt Ihr euch euren Gratismonat bei DAZN sichern und das Finale der Klub-WM kostenlos anschauen.

FC Bayern bei der Klub-WM: Voraussichtliche Final-Startelf

Durch die Abreise von Jerome Boateng ist Trainer Hansi Flick zunächst einmal zu einem Umbau in der Innenverteidigung gezwungen. Boatengs Platz auf der halbrechten Position wird aller Voraussicht nach Niklas Süle einnehmen. Aufgrund des positiven Coronatests von Thomas Müller muss Flick außerdem die offensive Dreierreihe ändern.

An Müllers Stelle könnte Jamal Musiala eine Chance in der Startelf auf der Zehnerposition erhalten. Eine Alternative wäre Serge Gnabry im Zentrum, flankiert von Kingsley Coman und Leroy Sane, der bei seinem Jokereinsatz im Halbfinale zu überzeugen wusste und wohl Gnabry aus der Startelf verdrängt hätte.

Ansonsten wird es wohl keine Änderungen geben. Leon Goretzka reiste aufgrund eines positiven Coronatests nicht mit nach Katar und wurde im Halbfinale von Marc Roca sehr ordentlich vertreten. Der Spanier wird daher voraussichtlich auch im Finale gegen UNAL Tigres anstelle von Corentin Tolisso auflaufen.

  • FC Bayern: Neuer - Pavard, Süle, Alaba, Davies - Kimmich, Roca - Sane, Gnabry, Coman - Lewandowski

FC Bayern: Spielplan in den kommenden Wochen

DatumWettbewerbGegnerOrt
11.02.2021Klub-WMTigres UANLN
15.02.2021BundesligaArminia BielefeldH
20.02.2021BundesligaEintracht FrankfurtA
23.02.2021Champions LeagueLazio RomA

 

 

Werbung
Werbung