Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern, News und Gerüchte: Übergewicht? Darum fehlte Niklas Süle im Aufgebot gegen Werder Bremen

Von SPOX
Niklas Süle hat angeblich Übergewicht.

Der FC Bayern München verzichtete am Samstag beim Remis gegen Werder Bremen (Hier gibt es die Highlights im Video!) auf Niklas Süle, offiziell wegen Trainingsrückstand. Angeblich soll der Innenverteidiger aber zu viele Kilos mit sich herum schleppen. Aus Leipzig kommt derweil eine Kampfansage. Hier gibt es alle News und Gerüchte zum FC Bayern München.

Hier findet Ihr weitere Neuigkeiten vom FC Bayern.

FC Bayern: Hat Niklas Süle Übergewicht?

Hansi Flick verzichtete beim 1:1 gegen Werder Bremen etwas überraschend auf Nationalspieler Niklas Süle. Die Bild schreibt, dass man an der Säbener Straße nicht zufrieden mit der Fitness des 25-Jährigen sei.

Demnach soll der Innenverteidiger zu viel wiegen. Wie viel Kilo Süle auf die Waage bringt, ist nicht bekannt. Laut der vereinseigenen Homepage der Bayern soll der Verteidiger bei einer Körpergröße von 1,95 Meter stattliche 99 Kilo wiegen.

Vor dem Bremen-Spiel hatte Flick noch folgendes gesagt: "Er hat Trainingsrückstand, muss 100 Prozent fit sein, dann ist er wieder Thema für uns." Das verwundert, schließlich war Süle mit der Nationalmannschaft unterwegs und spielte erst gegen die Ukraine (3:1) durch und dann die erste Halbzeit beim Debakel in Spanien (0:6).

Süle hatte schon in der Vergangenheit zugegeben, dass er in Sachen Ernährung nicht immer "der allerbeste Vorzeigeprofi" sei. Viel trainieren konnte der Innenverteidiger aber auch nicht. Anfang des Monats musste Süle wegen eines positiven Coronatests für neun Tage in Quarantäne, danach flog er direkt zur Nationalmannschaft.

In dieser Saison absolvierte Süle bisher erst neun Pflichtspiele für die Bayern, gerade einmal vier in der Bundesliga.

FC Bayern: RB Leipzig sagt Rekordmeister den Kampf an

Die Bayern ließen zwar zwei Punkte gegen Bremen liegen, doch auch Verfolger RB Leipzig patzte in Frankfurt und spielte ebenfalls nur Remis. Der Vorsprung der Münchner auf die Sachsen beträgt damit weiter zwei Zähler, dazwischen haben sich nun aber Dortmund und Leverkusen geschoben.

Aus der Messestadt kommen dennoch kämpferische Töne. "Es war eine gute Möglichkeit mit den Bayern gleichzuziehen", haderte RB-Keeper Peter Gulacsi, um aber auch anzumerken: "Die Saison ist noch lange, wir haben noch viele Spiele."

Eine gute Chance werden die Bullen in zwei Wochen haben, wenn es zum Rekordmeister geht. "In zwei Wochen spielen wir in München. Dann haben wir die Chance die zwei Punkte gutzumachen."

FC Bayern II geht in Lübeck unter

Einen Tag nach dem 1:1 gegen Bremen musste auch Bayerns Zweitvertretung einen Rückschlag hinnehmen. Beim VfB Lübeck setzte es eine deutliche 0:3-Niederlage, wobei die Gäste aus München nach dem Platzverweis für Youngster Bright Arrey-Mbi (31.) fast eine ganze Stunde in Unterzahl agieren mussten.

Lübeck erzielte alle drei Tore nach der Pause und fügte dem Team von Trainer Holger Seitz die zweite Niederlage am Stück zu. "Die Gelb-Rote Karte war dann sicherlich der Knackpunkt", monierte Seitz. "Trotzdem darf der Gegner nach einer Standardsituation, wie beim 0:1, nicht so zum Abschluss kommen. Danach sind wir dann leider nicht mehr so gut reingekommen."

Immerhin: Kapitän Nicolas Feldhahn stand nach seiner Knieverletzung nach langer Zeit mal wieder im Kader und wurde aus taktischen Gründen noch in der ersten Halbzeit eingewechselt. Die Niederlage konnte aber auch der 34-jährige Routinier nicht verhindern.

FC Bayern München: Die kommenden Spiele

DatumUhrzeitWettbewerbGegnerOrt
25.11.202021 UhrChampions LeagueFC SalzburgHeim
28.11.202015.30 UhrBundesligaVfB StuttgartAuswärts
01.12.202021 UhrChampions LeagueAtletico MadridAuswärts
05.12.202018.30 UhrBundesligaRB LeipzigHeim
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung