-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München, News und Gerüchte: Auch FC Barcelona an FCB-Star Thiago interessiert?

Von SPOX
Kehrt Thiago zu seinem Ex-Klub zurück?

Auch der FC Barcelona hat offenbar Kontakt mit Bayern-Star Thiago bezüglich eines Wechsels aufgenommen. Ein englisches Talent hat wohl ein Probetraining bei den Münchnern absolviert. Außerdem hat Uli Hoeneß auf die Entlassung von Niko Kovac zurückgeblickt und von der Mannschaft geschwärmt. Hier gibt es News und Gerüchte zum FC Bayern.

FC Bayern: Auch der FC Barcelona an Thiago interessiert?

Dass Bayern-Star Thiago München verlassen und eine neue Herausforderung in Angriff nehmen wird, gilt als beschlossene Sache. Neben dem FC Liverpool, dem Favoriten auf eine Verpflichtung des Spaniers, hat sich nach Sport-Bild-Informationen auch Ex-Klub FC Barcelona Kontakt zum Mittelfeldspieler aufgenommen.

Der Spanier hatte Barca 2013 in Richtung München verlassen. Zu den Katalanen war er im Alter von 15 Jahren gekommen.

Der neue Barca-Trainer Ronald Koeman würde jedoch eine Verpflichtung von Landsmann Georginio Wijnaldum vom FC Liverpool bevorzugen, der ausgerechnet dann entbehrlich für Trainer Jürgen Klopp sein könnte, wenn die Reds Thiago unter Vertrag nehmen.

Thiago sorgte auf der Pressekonferenz vor dem Nations-League-Spiel mit Spanien gegen die Ukraine für Verwirrung, als er erklärte, dass er "nie gesagt" habe, "dass ich Bayern verlassen werde". Die Bayern-Verantwortlichen um Trainer Hansi Flick ("Thiago hat gesagt, dass er gerne eine neue Herausforderung möchte.") und Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge hatten die bevorstehende Trennung längst bestätigt. Letzterer erklärte Ende August, dass er "in diesen Tagen" mit Angeboten rechne.

Der Spanier, der seinen 2021 auslaufenden Vertrag nicht verlängern will, habe sich längst von seinen Mitspielern verabschiedet, auch stehe seine Villa in Grünwald zum Verkauf. Am Dienstag werden alle Spieler wieder an der Säbener Straße erwartet, um mit den leistungsdiagnostischen Tests in die Vorbereitung zu starten. Mit dabei sein wird auch Thiago, sollte ein Wechsel weiter auf sich warten lassen.

Thiago: Leistungsdaten in der Saison 2019/20

Gespielte Minuten2975
Tore3
Vorlagen2
Kreierte Großchancen5
Vergebene Großchancen4
Passquote90,6 %
Zweikampfquote60,7 %

FC Bayern: Englisches Talent Bennetts absolviert wohl Probetraining

Jayden Bennetts, Bruder von Gladbach-Profi Keanan, absolviert wohl ein Probetraining bei der zweiten Mannschaft des FC Bayern. Dies berichtet transfermarkt.de. Demnach habe der 19-jährige Offensivspieler des FC Watford, der im Januar sein Profidebüt gab, seinen Vertrag bei den Hornets nicht verlängert.

Außerdem soll Bennetts bei der TSG Hoffenheim vorspielen. Sollte ein Wechsel zum FC Bayern zustandekommen, ist Bennetts aller Voraussicht nach für die zweite Mannschaft eingeplant und könnte dort die Rolle von Oliver Batista-Meier einnehmen, der in der kommenden Spielzeit verstärkt bei den Profis zum Einsatz kommen oder möglicherweise noch verliehen werden soll.

Bruder Keanan wechselte 2018 für 2,25 Millionen von Tottenham Hotspur zu Borussia Mönchengladbach. Am 32. Spieltag der Vorsaison debütierte der Linksaußen gegen den VfL Wolfsburg in der Bundesliga.

Uli Honeß schwärmt von Mannschaft und spricht über Kovac-Aus

Ehrenpräsident Uli Honeß hat die Leistungen der Mannschaft sowie die von Hansi Flick in den höchsten Tönen gelobt: "Wenn ich an das 8:2 gegen Barcelona denke, das Halbfinale gegen Lyon, die vorher Manchester City rausgeworfen haben, und dann am Ende wahrscheinlich die mit zweitbeste Mannschaft der Welt Paris, wie ich finde, verdient geschlagen haben, dann muss man sagen: Chapeau! An unsere Mannschaft und unseren Trainer", sagte Hoeneß im Podcast Tisch für drei.

Bereits im vergangenen Monat schwärmte Hoeneß vom ursprünglich als Interimscoach eingeplanten Flick: Da gibt es einen Film von Jack Nicholson 'Besser geht's nicht'. Das gilt für Hansi Flick. Er hat nicht nur menschlich, familiär überzeugt, sondern auch fachlich. Es gibt keine Egoismen mehr. Jeder hilft dem anderen. Das war und ist einmalig", sagte Hoeneß im Interview mit der tz und dem Münchner Merkur.

Dass "Charakter, Willensstärke, natürlich Talent und Fähigkeit oft über dem Geldbeutel stehen", habe sich im Endspiel gegen PSG gezeigt: "Ich habe jetzt gelesen, mit großer Überraschung für mich selbst, dass die Ablösesummen aller unserer Spieler, die auf dem Platz waren, niedriger waren als die von Neymar."

Die Zeit vor dem Finale in Sevilla sei "unglaublich harmonisch und zielgerichtet" gewesen. "Man hat gemerkt, die Jungs verstehen sich, da ist eine Einheit da. Joshua Kimmich hat ja - das habe ich im Fußball noch nie gehört - nach dem Spiel davon gesprochen, er fühle sich wie unter Brüdern. So empfanden die Spieler das und das hat aus meiner Sicht Leistungen hervorgerufen, die vorher nicht möglich waren."

Auch sprach Hoeneß über die schwere Zeit im vergangenen November, als sich der FCB nach einer Klatsche in Frankfurt von Trainer Niko Kovac trennte. "Natürlich haben wir in dieser Phase nicht gut gespielt, gar keine Frage. Aber in Frankfurt wurde Boateng nach einer Viertelstunde vom Platz gestellt, dadurch haben wir 1:5 verloren. Wer weiß, was passiert wäre, wenn er nicht vom Platz gestellt worden wäre."

In der Folge habe es "eine saubere Trennung" gegeben, "mit Niko bin ich nach wie vor befreundet". Die Situation vereinfacht hätte die Tatsache, dass Flick bereits zum Trainerstab zählte - ein "großes Glück", wie Hoeneß betonte. "Alle sind glücklich: Er, die Mannschaft und wir."

FC Bayern: Der Fahrplan für die Vorbereitung

DatumTermin
7. SeptemberUrlaubsende
8. SeptemberCorona-Tests
9. - 10. SeptemberLeistungs- und Medizin-Tests
11. SeptemberErstes Training
18. SeptemberBundesliga-Start gegen S04
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung