-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München: Coman ist "noch keine Legende" wie Robben und scheut Konkurrent Sane nicht

Von SPOX
Zwei Legenden und einer der es werden will beim FC Bayern München: Arjen Robben, Robert Lewandowski und Kingsley Coman.

Kingsley Coman hat Vergleiche mit Arjen Robben beim FC Bayern München nach seinem Siegtor im Champions-League-Finale gegen Paris Saint-Germain (die Highlights im Video) entschieden zurückgewiesen. Die neue Konkurrenzsituation mit ihm und Königstransfer Leroy Sane auf dem linken Flügel scheut er indes nicht.

"Arjen ist eine Legende nicht nur wegen dieses Tors, sondern wegen vieler Tore und seiner ganzen Karriere", sagte Coman im Interview mit Sky: "Ich bin noch keine Legende. Vielleicht eines Tages, aber ein Tor ist noch nicht genug."

Robben hatte den deutschen Rekordmeister im Finale der Königsklasse in Wembley von 2013 gegen Borussia Dortmund mit einem Last-Minute-Tor zum ersten Triple der Vereinsgeschichte geschossen. Anschließend widmeten die Bayern-Fans dem Niederländer, der den FCB im vergangenen Sommer nach zehn Jahren verließ und nun ein Comeback bei seinem Heimatverein Groningen wagt, einen eigenen Fangesang.

"Eines Tages", so hofft Coman, könne er sein eigenes Lied erhalten. Der Siegtreffer gegen PSG per Kopf in der 59. Minute sei für ihn "das wichtigste Tor in meiner Karriere und meinem Leben. Ich werde das sicher nie vergessen".

Auch in der kommenden Saison peilt der 24-Jährige mit den Bayern große Erfolge an. "Wir sind hungrig, wir wollen immer gewinnen und vielleicht das zweite Triple nacheinander holen." Dass das angesichts der kurzen Pause und des bevorstehenden Mammutprogramms mit bis zu 57 Pflichtspiele binnen 260 Tagen kein leichtes Unterfangen wird, ist dem französischen Nationalspieler klar.

FC Bayern München: Coman ohne Sorgen bei Leroy Sane

"Es wird sehr schwer sein, wir spielen fast die ganze Saison jeden dritten Tag, auch mit der Nationalmannschaft. Wir werden jeden Spieler nutzen und brauchen", sagte Coman, der in Leroy Sane auf seinem linken Flügel nun einen anderen und qualitativ noch besseren Konkurrenten hat, als das der 31 Jahre alte Ivan Perisic in der vergangenen Saison war. Dieser hatte Coman beim Champions-League-Finalturnier in Lissabon im Viertel- und Halbfinale immerhin aus der Startelf verdrängt.

Sorgen, dass sich seine Einsätze dadurch reduzieren werden und er nur noch die Rolle des Edelreservisten bekleidet, mache sich Coman, der in der Vergangenheit immer wieder durch teils schwere Verletzungen zurückgeworfen wurde, aber nicht. "Es gibt bei Bayern immer Konkurrenz, in meinem ersten Jahr waren es Arjen Robben, Douglas Costa und Franck Ribery. Dieses Jahr ist nur Sane neu, es ist kein Problem für mich."

Kingsley Coman: Statistiken beim FC Bayern 2019/20

WettbewerbSpieleToreTorvorlagen
Bundesliga2444
Champions League931
DFB-Pokal412
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung