-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern: Freigabe-Forderung von David Alaba bei Scheitern der Vertragsverhandlungen?

Von SPOX
David Alaba absolvierte in der vergangenen Saison 42 Pflichtspiele für den FC Bayern.

Der FC Bayern und David Alaba verhandeln weiter um eine Verlängerung seines Vertrags. Laut der Sport Bild würde der 28-Jährige aber um eine sofortige Freigabe bitten, falls die Verhandlungen scheitern.

Alaba und der FC Bayern wollen dem Bericht zufolge vermeiden, dass der Österreicher im kommenden Jahr mit Handgelder im zweistelligen Millionen-Bereich gelockt wird. Möglich wären diese, da sein Vertrag 2021 ausläuft und Alaba dann ablösefrei zu haben wäre.

Streitpunkt bei der Vertragsverlängerung ist weiterhin das Gehalt. Die beiden Parteien liegen offenbar noch um einige Millionen auseinander.

So fordern die Berater von Alaba über 20 Millionen Euro im Jahr, wodurch er zu den Top-Verdienern beim Rekordmeister aufsteigen würde. Der FC Bayern bietet dem Bericht zufolge aber nur ein maximales Jahressalär von 17 Millionen Euro.

Dieses würde aus einem Grundgehalt von elf Millionen Euro plus sechs Millionen Euro Prämien bestehen. Aktuell verdient Alaba bei den Münchnern kolportierte 15 Millionen Euro im Jahr.

FC Bayern und Alaba: Termin für neue Verhandlungsrunde wohl noch nicht bekannt

Einen Termin für eine erneute Verhandlungsrunde gibt es wohl noch nicht. Zuletzt hatten sich die beiden Parteien während des Final-8-Turniers der Champions League in Lissabon ausgetauscht.

Alaba kam im Alter von 16 Jahren zum FC Bayern. Mit dem Klub gewann er zweimal die Champions League und neunmal die Deutsche Meisterschaft.

In der vergangenen Saison avancierte er als Innenverteidiger unter Trainer Hansi Flick zum Abwehrchef der Münchner und absolvierte insgesamt 42 Pflichtspiele (2 Tore/2 Vorlagen).

David Alaba: Leistungsdaten in der Saison 2019/20

SpieleToreVorlagenMinuten
28112498
8--675
511450
1--70
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung