Fussball

FC-Bayern-Talent Chris Richards: Arjen Robben ist im Training auf mich losgegangen

Von SPOX
Chris Richards wurde im FCB-Training von Arjen Robben eigenen Aussagen zufolge auf links gezogen.

FC Bayerns Abwehrtalent Chris Richards hat im Underdog Soccer Podcast über seine ersten Einheiten mit den FCB-Profis berichtet. Darüber hinaus bekräftigte er seine Ambition auf Spielzeit in der kommenden Saison.

"In meiner ersten Woche hier wurde ich von Arjen Robben auf links gezogen. Ich habe die Trainingsübung damals nicht richtig ausgeführt und ein paar Mal Mist gebaut. Er ist dann einfach auf mich losgegangen. Ich dachte 'Wow, das ist ein beängstigender Moment'", sagte Richards.

Nicht nur die Klasse von Robben, sondern auch Robert Lewandowski, Serge Gnabry und Kingsley Coman haben den 20-Jährigen beeindruckt. "Lewandowski ist nicht aufzuhalten. Aber ich musste im Training auch schon gegen Kingsley Coman und Serge Gnabry antreten. Wenn du da nicht richtig postiert bist, dann ziehen die gnadenlos an dir vorbei", sagte Richards.

FC Bayern: Chris Richards hofft auf Spielzeit

Richards kam im Januar 2018 vom FC Dallas nach München. Der US-Amerikaner durfte bislang bei den Profis mittrainieren, einen Pflichtspieleinsatz kann er jedoch noch nicht vorweisen.

Das soll sich in der kommenden Spielzeit ändern. "Hoffentlich bekomme ich im nächsten Jahr ein paar Minuten auf dem Feld mit der ersten Mannschaft", sagte er.

Richards sei sich der großen Konkurrenz auf der Innenverteidigerposition bewusst, aber es sei "an der Zeit, dass ich den Leuten zeige, was ich drauf habe".

Richards hat sich in dieser Saison zu einer festen Größe bei den Amateuren des FCB in der 3.Liga gemausert und stand in 22 Spielen auf dem Platz. Dabei erzielte er zwei Treffer.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung