Fussball

FC Bayern, News und Gerüchte: Manuel Neuer wohl vor Vertragsverlängerung bis 2023

Von SPOX
Manuel Neuer steht wohl vor einer Vertragsverlängerung beim FC Bayern.

Manuel Neuer steht wohl kurz vor einer Vertragsverlängerung bis 2023. Dietmar Hamann hat wegen Joshua Kimmich Kritik an Hansi Flick geübt. Hasan Salihamidzic will trotz der beiden Bundesliga-Pleiten in Serie am Trainer-Fahrplan festhalten. Und: Robert Lewandowski hat plötzlich Ladehemmung. Hier gibt es News und Gerüchte zum FC Bayern.

FC Bayern: Manuel Neuer wohl kurz vor Vertragsverlängerung

Manuel Neuer steht wohl kurz vor einer Vertragsverlängerung beim FC Bayern bis 2023. Das berichtet Sport1 und beruft sich dabei auf exklusive Informationen. Demnach müssen nur noch letzte Detail geklärt werden.

Neuers derzeitiger Kontrakt in München läuft noch bis Sommer 2021.

Auswirkungen könnte die Verlängerung auch auf einen mögliche Verpflichtung von Schalke-Keeper Alexander Nübel haben. Dem Bericht nach sei ein Wechsel zum FCB für Nübel fast ausgeschlossen, sollte Neuer seinen Vertrag verlängern.

FC Bayern, News: Hamann kritisiert Flick

Sky-Experte Dietmar Hamann hat Bayern Münchens Trainer Hansi Flick für dessen Entscheidung, Joshua Kimmich im Top-Spiel der Bundesliga bei Borussia Mönchengladbach (1:2) wieder auf der Position des Rechtsverteidigers aufzubieten, kritisiert.

"Natürlich haben sie mit ihm auf der rechten Seite sehr viel Offensivkraft. Aber das hatten sie auch mit Benjamin Pavard. Ich muss sagen: Ich verstehe es nicht wirklich. Es ist das erste Mal, dass er unter Flick auf der Rechtsverteidigerposition aufgeboten wird", hatte er noch vor dem Spiel gesagt.

Und Hamann weiter: "In den Räumen zwischen der Viererkette und dem Mittelfeld lassen sich ein Plea, Thuram und Embolo immer wieder fallen. Da braucht es auf Bayern-Seite einen Spieler, der organisiert und dagegenhält. Und das kann Kimmich."

Kimmich spielte unter Flick zum ersten Mal wieder in der Viererkette, nachdem er zuvor immer im defensiven Mittelfeld aufgelaufen war - Pavard saß dafür auf der Bank.

"Benjamin hat jedes Spiel gemacht. Für uns war wichtig, dass vorne noch mehr Zug dazukommt. Das erhoffen wir uns durch Joshua, dass da noch mehr Zug da ist", hatte Flick seine Entscheidung zur Umstellung erklärt.

FC Bayern: Die Stimmen zum Spiel in Gladbach

Hansi Flick: "Wichtig ist, dass wir auf der einen Seite gut Fußball spielen. Das haben wir in der ersten Halbzeit gemacht und viele Chancen herausgespielt. Natürlich ist es ärgerlich, dass wir die Möglichkeiten nicht reinmachen, dadurch lassen wir Gladbach im Spiel. Das ist eine Situation, die wir normalerweise früher hätten zumachen müssen. Genauso wie es letzte Woche gegen Leverkusen war. Die Mannschaft hat die Qualität, Tore zu erzielen. Sie setzt es aktuell aber leider nicht um. Am Ende ist es aber halt so, dass der Fußball mit Toren abgerechnet wird."

Joshua Kimmich: "Ich ärgere mich unendlich. In der ersten Halbzeit haben wir sehr gut gespielt und hatten viele Chancen. Aber wir haben uns nicht belohnt. Nach der Pause sind wir verdient in Führung gegangen. Danach ist Gladbach besser ins Spiel gekommen, ohne aber die herausragenden Chancen zu haben. Am Ende haben wir jetzt zwei Spiele gut gespielt, aber beide verloren. Ich könnte durchdrehen."

Thomas Müller: "Das Spiel hier in dieser Situation zu verlieren, ist brutal. Nach unserem Tor hatten wir weniger Kontrolle als in den ersten 50 Minuten. Dann bekommen wir ein Tor nach einer Standardsituation, was natürlich tödlich ist, und am Ende einen unnötigen Elfmeter. Fußball ist schnelllebig, auch während einer Partie. Am Ende können wir uns für das über weite Strecken gute Spiel nichts kaufen."

FC Bayern, News: Salihamidzic äußert sich zu Flick

Trotz der beiden Niederlagen gegen Bayer Leverkusen (1:2) und in Mönchengladbach (1:2) hält Sportdirektor Hasan Salihamidzic an der Marschroute, dass die Trainerfrage bis zur Winterpause geklärt ist, fest.

"Wir haben in der ersten Halbzeit gesehen, dass es läuft. Nein, da hat sich nichts verändert", sagte Salihamidzic bei Sky. Heißt: Flick bleibt mindestens bis zum Jahresende Coach des FCB.

Nach der Hinrunde soll die Zukunft von Flick gemeinsam erörtert und festgelegt werden, erklärte "Brazzo" weiter.

Flick meinte dazu: "Ich warte ab bis nach dem Wolfsburg-Spiel, ich kann mir im Leben viel vorstellen. Ich mache mir darüber überhaupt keine Gedanken, weil ich im Moment andere Dinge habe, um die ich mich kümmern muss."

FC Bayern, News: Lewandowski hat plötzlich Ladehemmung

Robert Lewandowski hat in der ersten Phase der Saison alles in Grund und Boden geschossen. In bislang 22 Pflichtspielen erzielte der Pole 27 Tore und bereitete einen weiteren Treffer vor.

In der Bundesliga hat Lewandowski nun allerdings drei Mal in Folge nicht getroffen, auch in Gladbach vergab der 31-Jährige zwei gute Möglichkeiten.

Die Folge: In der Bundesliga-Torjägerliste sitzt Timo Werner von RB Leipzig dem Bayern-Stürmer im Nacken. Während Lewy 16 Tore auf dem Konto hat, steht Werner mittlerweile bei 15 Buden. Dritter ist Rouwen Hennings (Fortuna Düsseldorf) mit zehn Toren.

FC Bayern, News: Update bei Tolisso und Boateng

Bayern München hat bei den angeschlagenen Corentin Tolisso und Jerome Boateng am Sonntag nach eingehenden Untersuchungen "leichte Entwarnung" gegeben. Tolisso, der beim 1:2 des Rekordmeisters bei Borussia Mönchengladbach bereits nach 20 Minuten ausgewechselt werden musste, erlitt nach Vereinsangaben eine neurogene Muskelverhärtung im linken Oberschenkel.

Boateng, der in der 68. Minute vom Feld musste, laboriere an einer neurogenen Muskelverhärtung in der linken Wade. Ob beide am Mittwoch (21.00 Uhr) zum Abschluss der Gruppenphase in der Champions League gegen Tottenham Hotspur eingesetzt werden können, ließen die Bayern offen.

FC Bayern München: Spielplan bis zur Winterpause

DatumUhrzeitWettbewerbGegner
11. Dezember21 UhrChampions LeagueTottenham Hotspur (H)
14. Dezember15.30 UhrBundesligaWerder Bremen (H)
18. Dezember20.30 UhrBundesligaSC Freiburg (A)
21. Dezember15.30 UhrBundesligaVfL Wolfsburg (H)
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung