Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB-Verkaufskandidat Nico Schulz - Berater: "Dann wird er eben bleiben"

Von SPOX
Nico Schulz, Borussia Dortmund, Bundesliga, BVB

Nico Schulz gilt bei Borussia Dortmund als sicherer Verkaufskandidat für diesen Sommer. Doch der BVB könnte auf dem Linksverteidiger sitzen bleiben, wie der Berater durchblicken ließ. Dieser spricht auch über das Gerücht, dass Kylian Mbappe Julian Draxler bei PSG loswerden will.

Bei den Umbauarbeiten im Kader des BVB gilt Nico Schulz als Verkaufskandidat und auch den Linksverteidiger zieht es weg von Borussia Dortmund.

"Nico hat nicht gespielt, ist mit sich unzufrieden, sucht eine neue sportliche Herausforderung, ist sehr offen für einen Wechsel. So ist das, wenn es nicht passt, wenn man sich nicht mehr schätzt", sagte Schulz-Berater Roger Wittmann bei Bild.

Allerdings kann der BVB nicht davon ausgehen, dass der 29 Jahre alte Ex-Nationalspieler den Klub in jedem Fall verlassen wird. "Er wird nicht wechseln, nur damit er gewechselt ist. Er wird zu einem guten Klub gehen, und wenn das nicht klappt, dann eben bleiben", so Wittmann weiter.

Stellt Kylian Mbappe die Mannschaft bei PSG auf? "Eine Mär"

Der mächtige Spielerberater spricht auch über einen anderen Klienten, über dessen Weggang zuletzt immer wieder spekuliert wurde: Julian Draxler. "Wir sind im Austausch mit dem Verein, jedes Jahr hört man dasselbe Gerücht, Julian hat gerade erst verlängert. Das gehört alles zum Geschäft, Julian kann das aber ab, er ist ja auch kein Lausbub mehr", so Wittmann.

Über das Gerücht, wonach der mit neuer Macht ausgestatteter Kylian Mbappe Draxler nicht in der Mannschaft haben will, hat Wittmann wenig übrig: "Darüber kann ich nur lachen. Er hat eine tolle Beziehung zu Kylian. Dass er die Mannschaft aufstellt, halte ich aber für eine Mär."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung