Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München, Transfers: Oliver Kahn will Mannschaft aufbauen, "die Champions League gewinnen kann"

Oliver Kahn, Vorstandschef FC Bayern München

Noch hat Bayern München keinen Zugang für die neue Saison präsentiert. Vor dem Spiel gegen den VfB Stuttgart (Liveticker) am 33. Spieltag der Bundesliga hat Vorstandschef Oliver Kahn aber indirekt namhafte Transfers angekündigt.

Es ist "weiter unser Ziel, dass wir die Champions League auch in den nächsten Jahren gewinnen können", sagte Kahn bei DAZN vor dem Anpfiff des Spiels gegen den VfB Stuttgart, in dessen Anschluss den Bayern die Meisterschale für die zehnte Bundesliga-Meisterschaft in Serie überreicht wird, auf die Frage, ob er womöglich schon Neuzugänge verkünden könnte.

Kahn weiter: "Diese Saison haben wir das nicht erreicht. Aber glauben sie mir, wir sind dabei, wir wollen eine Mannschaft aufbauen, die die Champions League in den nächsten Jahren gewinnen kann."

In den kommenden Tagen wird als erstes die Verpflichtung von Rechtsverteidiger Noussair Mazraoui erwartet. Der Abwehrspieler von Ajax Amsterdam würde ablösefrei an die Isar wechseln und soll bei Bayern ein Jahresgehalt von acht Millionen Euro verdienen.

Mazraoui, der in der aktuellen Saison in 33 Pflichtspielen für Ajax bislang fünf Tore erzielt hat, könnte Benjamin Pavard auf der rechten defensiven Außenbahn beerben, wobei der Franzose den zu Borussia Dortmund wechselnden Niklas Süle im Zentrum ersetzen könnte.

FC Bayern, Lewandowski? Kahn: "Verhandeln in Ruhe"

Auf die Frage, wie die Vertragsverlängerungsgespräche mit Robert Lewandowskis Berater Pini Zahavi unter der Woche verlaufen seien, sagte Kahn: "Bei Thomas Müller hat man gesehen, dass wir den Vertrag in aller Ruhe verlängert haben. Genauso versuchen wir das auch in aller Ruhe mit Lewy, Manuel Neuer, Serge Gnabry. Es macht Sinn erst etwas zu verkünden, wenn wir was zu verkünden haben."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung