Cookie-Einstellungen
Fussball

Köln-Trainer Baumgart stinksauer über Modestes Kaffee-Jubel gegen Bielefeld

Von Thomas Lehmitz
Anthony Modeste feiert seinen Treffer gegen Arminia Bielefeld mit seinem eigenen Kaffee.

Nach Anthony Modestes kuriosem Torjubel mit einer Packung seines eigenen Kaffees hat Trainer Steffen Baumgart seine Spieler mit markigen Worten vor Überheblichkeit gewarnt.

"Es ist immer dünnes Eis im Fußball. Du darfst nicht überdrehen. Sonst kriegst du meistens, so habe ich es kennengelernt, vor die Fresse", sagte Baumgart nach dem 3:1 (2:1) seines 1. FC Köln gegen Arminia Bielefeld.

"Das ist ein bisschen hart ausgedrückt jetzt, mehr möchte ich dazu nicht sagen", ergänzte Baumgart: "Es ist so, dass man auf dem Teppich bleiben und klar bleiben muss." Es sei "schön, dass wir die Punkte haben Aber wir sollten schon wissen, wo wir herkommen. Wir sollten gar nicht erst darüber nachdenken, dass viele Sachen von alleine gehen. Das wird nicht funktionieren."

Modeste hatte nach seinem Treffer zum 2:1 (43.) den Kaffee in die Kameras gehalten und gejubelt. "Es war ein kleines Dankeschön für die Leute, die haben mich immer unterstützt. Weil ich nicht mein Trikot geben kann, habe ich meinen Kaffee geschenkt", sagte der Franzose, der den Kaffee ins Publikum warf und nach dem Spiel bei der Ehrenrunde noch weitere Packungen verteilte.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung