Cookie-Einstellungen
Fussball

Theo Hernandez: Paolo Maldini verhinderte Wechsel zu Bayer Leverkusen

Von Andreas Pfeffer
Theo Hernandez stand offenbar vor einem Wechsel nach Leverkusen.

Theo Hernandez vom AC Milan ist einer der besten Außenverteidiger der Serie A - wenn nicht in Europa. Um ein Haar wäre der Franzose 2019 von Real Madrid nicht nach Mailand, sondern zu Bayer Leverkusen in die Bundesliga gewechselt. Das verriet der 24 Jahre alte Bruder von Bayern-Star Lucas Hernandez in einem Interview mit der L'Equipe.

Dass Theo Hernandez letztlich nicht in Leverkusen gelandet ist, hat Milan einer Person zu verdanken: Paolo Maldini, der Vereinslegende und jetzigem Kaderplaner des AC Mailand.

"Ich war kurz davor, bei Bayer Leverkusen zu unterschreiben, aber Maldini hat alles auf den Kopf gestellt. Er hat mich im Urlaub auf Ibiza besucht. Wir haben über Fußball gesprochen, ich habe sofort gemerkt, dass Mailand der richtige Ort für mich ist", sagte Theo Hernandez.

In Mailand entwickelte er sich nach einer kurzen Eingewöhnungsphase zum Stammspieler - und auch zum französischen Nationalspieler.

Hernandez: "Zlatan ist ein böser Junge"

Im September 2021 debütierte er für die Equipe Tricolore. Vier Länderspiele hat Theo Hernandez bisher absolviert. An die Länderspiel-Marke seines jetzigen Mitspielers Zlatan Ibrahimovic wird er wohl nicht mehr herankommen. Ibra lief 120 Mal für Schweden auf.

In Mailand spielt Theo Hernandez mit vielen Stars in einem Team, Ibrahimovic ist aber der Spieler, zu dem er am meisten aufschaut. "Er ist ein 'böser Junge'! Aber auf die richtige Art und Weise. Er will uns immer helfen, er gibt uns Ratschläge. Und wenn Zlatan spricht, hören wir zu", sagte Theo Hernandez in dem Interview.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung