Cookie-Einstellungen
Fussball

Hertha BSC: Längere Beschäftigung von Felix Magath noch kein Thema

Von Tim Ursinus

Eine Weiterbeschäftigung von Felix Magath als Trainer von Hertha BSC über das Saisonende hinaus war bislang noch kein Thema. Das bestätigte der 68-Jährige am Sonntag im Interview mit dem kicker.

"Wir haben nie über etwas anderes gesprochen. Weder von seiner noch von meiner Seite gab es irgendwann einmal den Ansatz, über eine längere Zeit als diese acht Spiele zu reden", sagte Magath und fügte an: "Das ist überhaupt kein Thema."

Magath "konzentriert" sich derweil nur auf die Aufgabe, die Berliner vor dem Abstieg zu retten. "Es ist ja das Schöne an meiner Situation: Ich brauche mir keine Gedanken zu machen", erklärte er.

Zum Start seiner Amtszeit fehlte Magath zwar mit einer Corona-Infektion, seine Mannschaft gewann trotzdem das erste Spiel seit drei Monaten. Gegen die TSG Hoffenheim setzte sich der Hauptstadtklub unter Leitung von Co-Trainer Mark Fotheringham mit 3:0 durch. "Mark hat den Job alleine gemacht. Meine Aufgabe war es nur, zu dokumentieren und dabei zu sein", sagte Magath bei Sky90.

Trotzdem bremste er die Euphorie. "Der Sieg war wunderbar und hilft uns jetzt am Anfang, aber wir haben noch viel zu tun, damit wir den Fußball spielen, um in der Liga bleiben zu können", sagte er der Bild.

 

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung