Cookie-Einstellungen
Fussball

Max Kruse verrät Details über seinen Taxi-Fauxpas: "Nicht mehr dran gedacht"

Von Tim Ursinus
Max Kruse hat Details zur Taxi-Fahrt verraten, bei der der heute 33-Jährige im Herbst 2015 jede Menge Geld verloren hatte.

Max Kruse hat Details zur Taxi-Fahrt verraten, bei der der heute 33-Jährige im Herbst 2015 jede Menge Geld verloren hatte.

Während seinem ersten Aufenthalt beim VfL Wolfsburg soll er Berichten zufolge nach einer langen Nacht in Berlin rund 75.000 Euro verloren. Das Geld hatte er wohl zuvor bei einem Poker-Turnier gewonnen und danach in einem Taxi vergessen.

Anschließend hatte es viele Spekulationen gegeben, im ZDF-Sportstudio ordnete Kruse den Vorfall am Samstag ein. "Eine Plastik-Tüte war es nicht, es war ein Rucksack. Der ist auch noch weg, also kannst du noch einen Tausender draufrechnen", leitete der Stürmer ein und führte aus: "Ich habe ihn im Kofferraum gelassen. Ich habe ihn reingelegt und beim Aussteigen, halb sieben Uhr morgens, nicht mehr dran gedacht."

Kruse hatte damals noch in der selben Nacht Anzeige wegen Diebstahls erstattet. Der Täter wurde allerdings nie gefunden.

Warum er mit so viel Bargeld bei sich hatte, habe einen einfachen Grund gehabt, so Kruse: "An dem Abend sind wir mit ein paar Jungs nach Berlin und wollten feiern. Und vorher noch 'ne Runde ins Casino. Ich wollte nicht das ganze Geld ausgeben, habe dann sogar noch gewonnen, hatte nicht soviel Bargeld vorher dabei. Dann musstest du ja den Rucksack auch mitnehmen. Und wir waren nicht mit dem Auto unterwegs."

Außerdem erklärte Kruse seinen überraschende Rückkehr nach Wolfsburg in diesem Winter. Neben dem finanziellen Aspekt sei auch seine Beziehung zu Union-Trainer Urs Fischer nicht mehr so harmonisch gewesen.

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung