Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB, News und Gerüchte: "Herausragend"! Sebastian Kehl lobt Borussia Dortmunds Abwehrspieler Manuel Akanji

Von SPOX

Manuel Akanji bekommt dank seiner guten Entwicklung bei Borussia Dortmund lobende Worte zu hören. Für zwei Verkaufskandidaten liegen keine Anfragen vor. Die News und Gerüchte zum BVB.

Hier gibt es BVB-News vom Vortag.

BVB, News: Sebastian Kehl lobt Manuel Akanji

Besonders unter Edin Terzic hat sich Manuel Akanji in der vergangenen Rückrunde enorm stabilisiert und gute Leistungen gezeigt. Auch bei der EM spielte der Innenverteidiger mit der Schweiz eine starke Rolle, wenngleich er im Viertelfinale gegen Spanien im Elfmeterschießen verschoss.

Die aufsteigende Form ist den BVB-Verantwortlichen nicht entgangen, wie Lizenzspielerleiter Sebastian Kehl nun im kicker nachwies: "Manu hat einen großen Schritt nach vorne gemacht, sowohl auf wie außerhalb des Platzes. Wir sind sehr zufrieden mit seiner Entwicklung im vergangenen Jahr."

Kehl lobt vor allem Passquote und Zweikampfverhalten des Schweizers als "herausragend gut". Kehl weiter: "Mein Eindruck ist, dass er durch seine starke EURO noch einmal an Stärke und Stabilität hinzugewonnen hat. Das tut ihm und uns sehr gut. Manu wird für uns in dieser Saison sehr wichtig sein."

BVB, Transfers: Keine Anfragen für Bürki und Wolf

Borussia Dortmund wird höchstens nur dann weitere Transfers tätigen, wenn zuvor Spieler den Verein verlassen. Besonders Torwart Roman Bürki (30) und der von einer Leihe aus Köln zurückgekehrte Marius Wolf (26) sollen den BVB bis zum 31. August noch verlassen.

Nach Informationen der Bild gibt es jedoch für beide Spieler keine Anfragen - auch eine Leihe soll nicht in Frage kommen. Für Bürki und Wolf will der BVB angeblich jeweils rund fünf Millionen Euro Ablöse sehen.

Was die Sache verkompliziert, sind die gut dotierten Verträge der beiden: Diese laufen jeweils noch bis 2023, auch das Gehalt soll in beiden Fällen bei rund fünf Millionen Euro jährlich liegen. Darauf wollen Bürki und Wolf nur dann verzichten, sollte eine passende Offerte eintreffen. Gerade im Fall von Wolf dürfte dies schwer werden, nachdem er sich in der Vorbereitung einen Bänderriss im Sprunggelenk zuzog.

BVB, News: Weidenfeller vergleicht Haaland und Lewandowski

Der langjährige Dortmund-Torwart Roman Weidenfeller hat bei Sport1 einen Vergleich zwischen BVB-Torjäger Erling Haaland und Bayerns Robert Lewandowski gezogen. "Erling ist natürlich noch deutlich jünger als Lewandowski. Und in dem Alter, würde ich sagen, war Lewandowski noch nicht so weit", sagte Weidenfeller über den elf Jahre jüngeren Haaland.

In Weidenfellers Augen habe Lewandowski (32), der zwischen 2010 und 2014 für die Borussia auflief, "erst zu späteren Zeiten seine Qualitäten entwickelt". Mittlerweile ist der Pole für seinen ehemaligen Mitspieler "ein Weltklassespieler, auf dem Niveau von Ronaldo und so weiter".

Beim Norweger, der bei Dortmunds 3:0-Pokalerfolg in der 1. Runde gegen Wehen Wiesbaden alle drei Treffer erzielte, glaubt Weidenfeller an Großes: "Haaland hat die Möglichkeit, auch eine ganz große Karriere zu hinzulegen und große Titel zu gewinnen."

BVB, News: Ricken und Kohler werden Heroes bei FIFA 22

Im Oktober wird das Videospiel FIFA 22 von EA Sports erscheinen. Für den Modus Ultimate Team, bei man sein eigenes Team zusammenstellen und dabei auch auf viele legendäre Spieler aus der Vergangenheit zurückgreifen kann, hat EA Sports nun die sogenannten "Heroes" angekündigt.

19 davon sind bislang bekannt - darunter sind auch zwei ehemalige BVB-Profis, wie nun veröffentlicht wurde: Lars Ricken und Jürgen Kohler werden Teil der "Heroes" sein, die man FIFA 22 auswählen kann.

Auch die Wertung steht bereits fest: Kohler kommt auf eine 89 auf, Ricken auf 85. Beide Spieler gewannen mit dem BVB unter anderem 1997 die Champions League. Ricken ist noch heute beim Klub beschäftigt, seit 2008 arbeitet er als Nachwuchskoordinator.

BVB: Die kommenden Termine

DatumUhrzeitWettbewerbGegner
14. August18.30 UhrBundesligaEintracht Frankfurt
17. August20.30 UhrSupercupFC Bayern München
21. August15.30 UhrBundesligaSC Freiburg
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung