Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News: Grizzlies und Pelicans einigen sich auf Trade von Steven Adams und Jonas Valanciunas

Von Tim Ursinus
Steven Adams wird zu den Memphis Grizzlies getradet.

Wenige Tage vor dem Draft ist der erste Trade wohl fix: Die Memphis Grizzlies traden Center Jonas Valanciunas zu den New Orleans Pelicans, das berichtet ESPN-Insider Adrian Wojnarowski.

Für Valanciunas, den 17. und 51. Pick im diesjährigen Draft schicken die Pelicans im Gegenzug Center Steven Adams, Guard Eric Bledsoe, den 10. und 40. Pick nach Memphis. Außerdem erhalten die Grizzlies einen für 2022 Top-10 geschützten Erstrundenpick von den Los Angeles Lakers.

Durch den Deal wird für New Orleans Spielraum frei, der es ihnen erlaubt, Restricted Free Agent Lonzo Ball zu halten oder möglicherweise einen anderen Point Guard in der Free Agency zu jagen, wie zum Beispiel All Star Kyle Lowry. Sollten sich die Pelicans sowohl von Ball als auch von Josh Hart trennen, hätten sie 36 Millionen Dollar zur Verfügung. 25 Millionen wären es, wenn Ball geht, Hart aber gehalten wird.

Grizzlies winken drei Erstrundenpicks 2022

Mit Valanciunas kriegen die Pels außerdem einen Big Man, der in der letzten Saison so produktiv war wie nie zuvor (17,1 Punkte, 12,5 Rebounds), nur MVP Nikola Jokic und Russell Westbrook legten mehr Double-Doubles auf als der Center.

Die Grizzlies auf der anderen Seite kommen durch den Trade in einem tiefen Draft in die Lottery nach vorne und können ein so schon junges Team mit Playoff-Erfahrung weiter verstärken. 2022 könnte Memphis dann sogar drei Erstrundenpicks haben.

Aufgrund der involvierten Gehälter, 15 Millionen Dollar für Valanciunas, 17,1 Millionen Dollar für Adams und 18,1 Millionen Dollar für Bledsoe, kann der Trade nicht vor dem Beginn der Free Agency am 6. August offiziell abgeschlossen werden.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung