Cookie-Einstellungen
Fussball

Union Berlin: Fans verursachen Brand in Stadion-Imbiss

Von SPOX
Fans von Union Berlin haben während des Stadtderbys gegen Hertha BSC einen Stadion-Imbiss verursacht.

Fans von Union Berlin haben während des Stadtderbys gegen Hertha BSC (1:1) einen Brand im Stadion-Imbiss verursacht. Das Resultat eines Böller-Feuerwerks.

Kurz nach dem Anpfiff hatten die Anhänger der Eisernen im Stadion An der Alten Försterei ein Feuerwerk abgefeuert, das sich über rund drei Minuten erstreckte. Wie einige Bilder zeigen, wurden auf dem Stadiondach drei Batterie-Boxen platziert.

Weil von den Boxen orangefarbene Kabel in Richtung eines Imbissstandes hinunterhingen, knallte es plötzlich an der Bude innerhalb der Arena. Der Stadion-Imbiss brannte gut eine Minute lichterloh.

Ordner, Sanitäter und Bereitschaftspolizisten erstickten die Flammen schließlich mit Feuerlöschern. Eine darauffolgende Untersuchung ergab, dass sich keine Menschen in unmittelbarer Nähe aufhielten. Deshalb wird davon ausgegangen, dass das Feuerwerk per Fernsteuerung gezündet wurde.

Am Stadion befanden sich nach Angaben der Bild-Zeitung 60 bis 70 Fans, die bereits den Hertha-Bus mit Schmähgesängen empfangen hatten.

Manager Oliver Ruhnert kann den Andrang der Union-Anhänger nachvollziehen. "Ich habe Verständnis für jeden, der dabei sein will. So lange ohne Fans, das ist schon hart", erklärte er bei Sky nach der Partie. Von dem Brand habe Ruhnert aber nichts bemerkt.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung