Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB, News und Gerüchte: Pep Guardiola dementiert früheres Interesse an Marco Reus

Von SPOX
Trainer Pep Guardiola von Manchester City hat ein angebliches früheres Interesse an einer Verpflichtung von Borussia Dortmunds Marco Reus dementiert.

Trainer Pep Guardiola von Manchester City hat ein angebliches früheres Interesse an einer Verpflichtung von Borussia Dortmunds Marco Reus dementiert. Ilkay Gündogan hat seine City-Kollegen vor dem Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League vor seinem ehemaligen Klub gewarnt. Hier gibt es News und Gerüchte zum BVB.

Hier geht es zu den News und Gerüchten zum BVB vom 5. April.

Pep Guardiola dementiert früheres Interesse an Marco Reus

Trainer Pep Guardiola von Manchester City hat ein angebliches früheres Interesse an einer Verpflichtung von Borussia Dortmunds Marco Reus dementiert.

"Nein. Das stand für mich nie zur Debatte: weder beim FC Barcelona, noch bei Bayern München", sagte Guardiola bei der Pressekonferenz vor dem Viertelfinal-Hinspiel der Champions League am Dienstag gegen Dortmund (21 Uhr live auf DAZN).

Trotzdem lobte er Reus als "außergewöhnlichen Spieler" und betonte: "Ich freue mich, dass er zurück ist. Ich weiß, dass er Verletzungsprobleme hatte in den letzten Jahren." Obwohl Reus in dieser Saison von Blessuren weitestgehend verschont blieb, überzeugte er nur selten.

Reus war 2009 für eine Million Euro von Rot Weiss Ahlen zu Borussia Mönchengladbach gewechselt und zog drei Jahre später für 17,1 Millionen Euro nach Dortmund weiter. Seitdem schoss er in 304 Pflichtspielen 133 Tore und legte 93 weitere auf.

Hier gibt es die Pressekonferenz vom Dortmunder Trainer Edin Terzic und Emre Can zum Nachlesen.

Ilkay Gündogan warnt City-Kollegen vor dem BVB

Ilkay Gündogan von Manchester City hat seine Kollegen vor dem Viertelfinal-Hinspiel der Champions League vor seinem ehemaligen Klub Borussia Dortmund gewarnt.

"Der BVB hat vor allem in der Offensive so viel individuelle Klasse, dass sie jedem Gegner in ganz Europa sehr weh tun können" sagte Gündogan den Zeitungen der Funke Mediengruppe. "Wir müssen unbedingt verhindern, dass sie sich in einen Rausch spielen, sonst wird es für uns verdammt schwer."

Vor allem vor Stürmer Erling Haaland hat Gündogan größten Respekt: "Ich denke, dass er neben Robert Lewandowski derzeit der beste Stürmer der Bundesliga ist. In seiner Altersklasse gibt es auch in der Welt kaum bessere. Seine Wucht und Torgefährlichkeit sind beeindruckend. Es ist fast nicht möglich, ihn komplett aus dem Spiel zu nehmen."

Der 30-Jährige hatte von 2011 bis 2016 das BVB-Trikot getragen, anschließend wechselte er zu Manchester City in die Premier League. Derzeit spielt Gündogan die wohl beste Saison seiner Karriere und wurde in England schon zweimal zum Spieler des Monats gewählt.

Manchester City - BVB: die voraussichtlichen Aufstellungen

Manchester City: Ederson - Walker, Dias, Laporte, Cancelo - Rodri - Silva, Gündogan - Torres, De Bruyne, Sterling

Borussia Dortmund: Hitz - Morey, Can, Hummels, Guerreiro - Delaney - Bellingham, Dahoud - Reyna, Reus - Haaland

BVB: Die kommenden Partien

TerminWettbewerbGegnerHeim/Auswärts
06.04.2021Champions LeagueManchester CityA
10.04.2021BundesligaVfB StuttgartA
14.04.2021Champions LeagueManchester CityH
17.04.2021BundesligaWerder BremenH
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung