Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB, News und Gerüchte: Hans-Joachim Watzke beschreibt Anforderungsprofil für neuen Dortmund-Coach

Von SPOX
Hans-Joachim Watzke

Hans-Joachim Watzke benennt das Anforderungsprofil für den neuen BVB-Trainer. Außerdem drückt er dem FC Schalke 04 im Bundesliga-Abstiegskampf die Daumen. Transferziel Andre Onana ist wegen Dopings für zwölf Monate gesperrt worden. Alle News und Gerüchte rund um den BVB findet Ihr hier.

Hier geht's zu den News und Gerüchten rund um den BVB vom Vortag.

Dortmund: Watzke beschreibt Anforderungsprofil für BVB-Trainer

Im Interview mit den Zeitungen der Funke Mediengruppe hat BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke das Anforderungsprofil für den künftigen Trainer der Schwarz-Gelben benannt. "Das ist einfach: Ein BVB-Trainer sollte schönen, emotionalen Fußball spielen lassen und uns in die Lage versetzen, möglichst viele Spiele zu gewinnen", so der 61-Jährige.

Genauer darauf eingehen wollte Watzke jedoch nicht. "Sie werden keine Namen von mir hören. Es wäre respektlos, über einen Trainer zu sprechen, der aktuell bei einem anderen Klub arbeitet."

Seit Dezember ist Edin Terzic Cheftrainer beim BVB. Ob der Revierklub mit dem 38-Jährigen in die kommende Saison geht, wolllte Watzke noch nicht beantworten: "Wir sind, was das angeht, sehr entspannt. Zwischen Edin und uns herrscht die größtmögliche Offenheit. Seit vielen Jahren."

Bei der Entscheidung wolle man vor allem auf die Expertise von Sportdirektor Michael Zorc und Lizenzspielerleiter Sebastian Kehl hören. "Irgendwann werden wir eine Entscheidung bezüglich der Trainerposition treffen, und da wird der Input von Michael und Sebastian die entscheidende Rolle spielen - am meisten natürlich der von Michael als Sportdirektor. Wir lassen uns nicht treiben und nehmen uns alle Zeit, die wir benötigen", stellte der BVB-Boss klar.

BVB-Transferziel Onana wegen Doping gesperrt

Ajax-Amsterdam-Keeper Andre Onana ist von der UEFA aufgrund eines Dopingverstoßes für zwölf Monate gesperrt worden. Das gab der niederländische Rekordmeister am Freitag offiziell bekannt. Die Sperre ist ab sofort wirksam und gilt für alle nationalen sowie internationalen Wettbewerbe. Onana und Ajax wollen beim Internationalen Sportgerichtshof (CAS) Einspruch einlegen.

Onana war am 30. Oktober außerhalb von Wettbewerben getestet worden. Laut Ajax habe sich der kamerunische Nationalspieler an diesem Morgen unwohl gefühlt und "eine Pille genommen, um die Beschwerden zu lindern." Dabei habe er "fälschlicherweise" das Medikament Lasimac genommen, das seiner Frau verschrieben worden war.

Damit scheint auch ein möglicher Wechsel des Keepers zu Borussia Dortmund vorerst vom Tisch. Nach Informationen von SPOX und Goal hatten sich die Westfalen mit einer Verpflichtung des 18-fachen Nationalspielers Kameruns beschäftigt, da man mit den Leistungen der eigenen Keeper Roman Bürki und Marwin Hitz nicht immer zufrieden ist.

Andre Onana: Leistungsdaten 20/21

WettbewerbSpieleGegentoreSpiele ohne Gegentor
20159
67-
26229

Dortmund: Watzke will geimpfte Menschen ins Stadion lassen

Watzke will außerdem bereits gegen das Coronavirus geimpfte Menschen, die in medizinischen Bereichen arbeiten, demnächst "unter Wahrung aller Regeln" kostenlos ins Stadion einladen.

"Wir stöhnen ja alle darüber, wie sich unser Leben durch Corona verändert hat. Aber die, die unter härtesten Bedingungen jeden Tag ihre Gesundheit riskiert haben, sind für mich echte Helden. Sie einladen zu dürfen, das wäre grandios, das wäre eine große Ehre für uns", sagte Watzke.

BVB: Watzke drückt Schalke die Daumen

Hans-Joachim Watzke will dem Erzrivalen Schalke 04 im Kampf um den Klassenerhalt in der Bundesliga die Daumen drücken: "Ich wünsche mir selbstverständlich, dass Schalke die Klasse hält. Eine Bundesliga ohne den Hamburger SV ist schlimm genug, eine Bundesliga ohne Schalke wäre genauso wenig wünschenswert."

Besonders die Revierderbys würden dem BVB-Boss fehlen. Die Spiele zwischen Dortmund und Schalke hätten für die Menschen der Region eine "enorme Bedeutung". Die Königsblauen liegen vor dem 20. Spieltag bereits neun Punkte hinter dem Relegationsplatz zurück.

Auch für Dortmund läuft die Saison nicht nach Wunsch. Der sechste Platz "entspricht natürlich nicht unseren Ansprüchen", stellte Watzke klar. Ein Verpassen der Champions League würde bedeuten, dass der BVB "ein Stück zurückfällt".

SC Freiburg - Borussia Dortmund: Voraussichtliche Aufstellungen

BVB-Trainer Edin Terzic muss vor dem Duell gegen Freiburg (ab 15.30 Uhr im Liveticker) nach wie vor auf Stammkeeper Roman Bürki verzichten. Außerdem fallen Thorgan Hazard, Thomas Meunier, Axel Witsel und Dan-Axel Zagadou aus. Für Christian Streich stehen lediglich Mark Flekken, Chang-Hoon Kwon und Roland Sallai nicht zur Verfügung.

  • SC Freiburg: F. Müller - Lienhart, K. Schlotterbeck, Gulde - Kübler, Santamaria, Höfler, Günter - Höler, Grifo - Demirovic
  • Borussia Dortmund: Hitz - Morey, Akanji, Hummels, Guerreiro - Can, Delaney - Sancho, Reus, Reyna - Haaland

Borussia Dortmund: Die kommenden Spiele

DatumWettbewerbGegnerOrt
06.02.2021BundesligaSC FreiburgA
13.02.2021BundesligaTSG HoffenheimH
17.02.2021Champions LeagueFC SevillaA
20.02.2021BundesligaFC Schalke 04A
27.02.2021BundesligaArmnia BielefeldH
Werbung
Werbung