-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB und Gladbach eröffnen Bundesliga-Saison, Bayern-Start verschoben

SID
Der BVB und Borussia Mönchengladbach eröffnen die Bundesliga-Saison 2020/21.

Die Triple-Jäger von Rekordmeister Bayern München werden nach ihrem Einzug ins Finale der Champions League doch nicht das Eröffnungsspiel der Bundesliga austragen. Der Auftakt des Double-Siegers aus München gegen Schalke 04 wird um drei Tage auf den 21. September (Montag) verschoben.

Stattdessen werden Vizemeister Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach am 18. September das Auftaktspiel der 58. Saison in der höchsten Spielklasse bestreiten.

Das hatte die Deutsche Fußball Liga (DFL) vor knapp zwei Wochen bei ihrer Präsentation der Spielpläne für die Bundesliga und 2. Bundesliga bekannt gegeben. Wegen der Corona-Pandemie war der Saisonstart vom 21. August um vier Wochen verschoben worden. Die vergangene Spielzeit war wegen einer neunwöchigen Zwangspause erst am 27. Juni beendet worden.

Der Supercup zwischen den Bayern und dem BVB wird am 30. September ausgetragen, das DFB-Pokalendspiel steigt am 13. Mai 2021 und damit schon vor dem Bundesligafinale (22. Mai).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung