Fussball

BVB: Transfer von Top-Talent Jude Bellingham perfekt

Von SPOX/SID
Der Wechsel von Jude Bellngham zum BVB ist offenbar fix.

Bundesligist Borussia Dortmund hat Top-Talent Jude Bellingham (17) von Birmingham City verpflichtet. Das gaben die Schwarz-Gelben am Montagvormittag offiziell bekannt.
 

Der Mittelfeldspieler hat bei beim BVB einen "langfristigen Vertrag" unterschrieben und sei "trotz seines Alters sofort für den Profi-Kader eingeplant", heißt es in der Presseerklärung des Klubs. Wie der kicker am Montag vermeldete, soll Bellingham bis 2023 unterschrieben haben, eine Anschlussvereinbarung bis 2025 soll greifen, sobald er 18 Jahre alt wird.

Über die Ablöse machte Dortmund keine Angaben, sie soll laut Medienberichten bei 25 Millionen Euro liegen.

Jude Bellingham hat sich voller Überzeugung für den BVB entschieden und dabei selbstverständlich in erster Linie die sportliche Perspektive, die wir ihm aufgezeigt haben, im Blick gehabt", erklärte Sportdirektor Michael Zorc.

Zorc weiter: "Er hat ein enormes Potenzial, das wir gemeinsam mit ihm in den kommenden Jahren weiterentwickeln wollen. Schon jetzt verfügt er über erstaunlich viel Qualität im eigenen Ballbesitz genauso wie gegen den Ball, obendrein zeichnet den Spieler auch eine starke Mentalität aus. Wir sehen in Jude auf Anhieb eine Verstärkung für unseren Profi-Kader, werden ihm zunächst natürlich aber auch die Zeit zur Gewöhnung an das höhere Niveau geben, die er benötigt."

Jude Bellinghams Statistiken in der Saison 2019/20

Einsätze in allen WettbewerbenEinsatzminutenToreVorlagen
432.86843

Jude Bellingham über BVB-Transfer: "Entscheidung sehr einfach"

Bellingham bedankte sich in der Presseerklärung bei seinem bisherigen Klub, für den er in der Saison 2019/20 40 Einsätze in der Championship absolviert hat: Birmingham habe viel für ihn getan - "nicht erst in dieser Saison, sondern schon seitdem ich als Siebenjähriger in den Klub gekommen bin. Jetzt bin ich aber unglaublich gespannt darauf, mich einem der größten Klubs in Europa anzuschließen. Der Weg des BVB, aber insbesondere wie sie jungen Spielern dabei helfen, besser zu werden, hat mir persönlich und auch meiner ganzen Familie die Entscheidung sehr einfach gemacht. Ich kann es kaum erwarten, in einem der schönsten Stadien der Welt zu spielen, hoffentlich so bald wie möglich auch wieder vor über 80.000 Zuschauern."

Bellingham wird am 30. Juli mit dem BVB in die Vorbereitung einsteigen und am 10. August mit seinen neuen Teamkollegen ins Trainingslager nach Bad Ragaz (Schweiz) reisen und die Trikotnummer 22 tragen.

Um Bellingham hatten sich zahlreiche europäische Topvereine bemüht. Unter anderem soll auch der deutsche Meister Bayern München interessiert gewesen sein. Der BVB verspricht sich von Bellingham eine ähnliche Entwicklung wie von Jadon Sancho, der ebenfalls mit 17 aus England (Manchester City) nach Dortmund kam und mittlerweile zu den begehrtesten Spielern des Kontinents zählt.

Kurz zuvor hatte der BVB den Wechsel mit einem Twitter-Video angekündigt: Dabei spielte Julian Brandt auf einer Gitarre die ersten Akkorde des Beatles-Hits Hey Jude. Wenig später folgte eine Version, in dem ein Großteil des Teams das Lied anstimmte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung