Fussball

BVB, News und Gerüchte: Nachtclub-Security erklärt Haaland-Rauswurf

Von SPOX
Erling Haaland gehört für Oliver Bierhoff zu den fünf besten Stürmern der Welt.

Die Security-Firma, die Erling Haaland aus einem Nachtclub geworfen hat, hat den Vorfall erklärt. Dan-Axel Zagadou winkt eine Vertragsverlängerung und Michael Zorc spricht über die Gerüchte um Leonardo Balerdi. Die wichtigsten News und Gerüchte zum BVB findet Ihr hier.

BVB: Security erklärt Haaland-Rauswurf aus Nachtclub

Die Security-Firma hat die Umstände um den Rauswurf von Erling Haaland (19) aus einem Nachtclub in Norwegen erklärt. Am Sonntag war zu dem Vorfall ein Handyvideo aufgetaucht, das den BVB-Stürmer zeigt, wie er aus der Discothek verwiesen wird.

"Erling war nicht betrunken, kooperativ und zeigte nach einem Gespräch im Freien vollstes Verständnis für die Situation", sagte der Manager von PSS Securitas Christopher Naesheim der Bild.

"Aufgrund der aktuellen Bestimmungen zu Covid-19 waren sich die Mitarbeiter des Sicherheitspersonals der Menschenmenge um Erling Braut Haaland bewusst. Ihnen war klar, dass die Fans nicht aufhören würden, sich um ihn zu drängen, nach Fotos zu fragen und sich mit ihm unterhalten zu wollen. Am Ende wurde der Druck so groß, dass wir ihn bitten mussten, zu gehen", erklärte er.

Haaland verbringt aktuell seinen Sommerurlaub in der norwegischen Heimat und war deshalb in dem Nachtclub in Stavanger zugegen.

BVB: Dan-Axel Zagadou winkt Vertragsverlängerung

Borussia Dortmund möchte den Vertrag mit Dan-Axel Zagadou vorzeitig verlängern. Das bestätigte Sportdirektor Michael Zorc dem kicker.

"Das können wir uns gut vorstellen. Es gab aber noch keine wirklich zielführenden Gespräche mit ihm", sagte Zorc. Die Verhandlungen über einen neuen Kontrakt sollen nach Informationen des kicker nach dem Trainingsstart am 30. Juli beginnen.

Der 21-Jährige steht noch bis Juni 2022 beim BVB unter Vertrag. Zagadou, der zunächst in der Saison wenig berücksichtigt wurde, dachte bereits an einem Wechsel im Winter. Durch die Systemumstellung von Trainer Lucien Favre hin zu einer Dreierkette entwickelte sich der Franzose zu einem Leistungsträger bei den Schwarz-Gelben.

BVB: Zorc bestätigt Gerüchte um Leonardo Balerdi

Leonardo Balerdi könnte den BVB im Sommer in Richtung Olympique Marseille verlassen. Laut Michael Zorc ist ein Wechsel möglich, "wenn es für alle passt", wie er gegenüber dem kicker verriet.

Zuletzt gab OMs Trainer Andre Villas-Boas schon an, dass der Klub am argentinischen Innenverteidiger interessiert sei. Im Raum steht eine Leihe mit anschließender Kaufoption.

Bei einem Abgang des Innenverteidigers würde Borussia Dortmund aber nicht nach Ersatz für Balerdi Ausschau halten. "In der Abwehr sind wir relativ gut aufgestellt", sagte Zorc.

Balerdi kam im Januar 2019 für 15,5 Millionen Euro nach Dortmund, konnte die Erwartungen jedoch nicht erfüllen. Bislang stehen erst sieben Bundesliga-Einsätze für den Argentinier zu Buche.

Leonardo Balerdi: Leistungsdaten in der Saison 2019/20 für den BVB

WettbewerbEinsätzeToreVorlagenMinuten
Bundesliga7--128
Champions League1--7
Regionalliga West8--720
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung