Fussball

BVB, News und Gerüchte: Milot Rashica wieder auf Borussia Dortmunds Radar?

Von SPOX
Milot Rashica will Werder Bremen verlassen.

Milot Rashica rückt offenbar wieder in den Fokus von Borussia Dortmund. Der Fall Jadon Sancho soll bis zum 10. August gelöst sein. Zudem: Ein Ex-Bayern-Spieler outet sich als Fan der Schwarz-Gelben. Hier gibt es die wichtigsten News und Gerüchte des Tages rund um den BVB.

Schaue die Champions League live auf DAZN. Hier geht es zum kostenlosen Probemonat!

BVB: Rashica als Sancho-Nachfolger?

Bereits im vergangenen Sommer und auch in der Winterpause wurde Milot Rashica (24) mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht. Nun soll der außen wie im Zentrum einsetzbare Stürmer von Werder Bremen wieder in den Fokus des BVB gerückt sein. Laut der britischen Zeitung Telegraph würden die Schwarz-Gelben den kosovarischen Nationalspieler gerne unter Vertrag nehmen, sollte der mit Manchester United in Verbindung gebrachte Jadon Sancho (20) den Verein verlassen.

Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke zeigte sich zuletzt allerdings guter Dinge, Sancho halten zu können - auch, weil kein Klub Anstalten mache, die geforderte Ablöse im dreistelligen Millionenbereich für den Engländer zu bezahlen.

Rashica wäre deutlich günstiger zu bekommen als Sancho. Sein Vertrag in Bremen läuft zwar noch bis 2022, er hat aber die Erlaubnis für einen Wechsel. RB Leipzig und diverse Vereine aus England und Italien gelten als weitere potentielle Abnehmer für den Angreifer.

Borussia Dortmund will bis zum 10. August Klarheit bei Sancho

Im Gegensatz zum FC Bayern oder auch RB Leipzig ist der BVB nicht mehr international vertreten. Deswegen starten die Borussen erst in der kommenden Woche wieder mit dem Training.

Vom 10. bis zum 17. August reisen die Schwarz-Gelben dann traditionell nach Bad Ragaz in die Schweiz für ihr Sommer-Trainingslager. Bis dahin will der BVB den Fall Jadon Sancho gelöst haben. "Entweder ist Sancho am 10. August dabei - und bleibt. Oder er ist nicht dabei - und der Verein hat eine neunstellige Summe eingenommen", schreiben die Ruhr Nachrichten.

Ex-Bayern-Spieler Karim Adeyemi outet sich als BVB-Fan

Karim Adeyemi (18) spielte in der Jugend des FC Bayern. Das hindert den Stürmer von Red Bull Salzburg aber nicht, Borussia Dortmund zu mögen. Besonders angetan ist er von dem Umgang der Schwarz-Gelben mit jungen Spielern.

"Ich glaube, dass Dortmund einen guten Job macht und den jungen Spielern Zeit gibt, damit sie sich gut entwickeln können", sagte Adeyemi in einem Interview mit Transfermarkt.de. "Ich bin, wie schon einmal gesagt, ein kleiner BVB-Fan und mag es einfach, wie sie spielen und wie ihre Philosophie ist."

Borussia Dortmund: Die Zugänge für die Saison 2020/21

SpielerAlterPositionAbgebender VereinAblöse
Emre Can26MittelfeldJuventus Turin25 Mio.
Jude Bellingham17MittelfeldBirmingham City23 Mio.
Thomas Meunier28RechtsverteidigerParis Saint-Germainablösefrei
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung