Fussball

RB Leipzig - Julian Nagelsmann über nahenden Werner-Transfer zu Chelsea: "Noch nicht fix"

Von SPOX
Timo Werner läuft in der kommenden Saison für den FC Chelsea auf.

Leipzig-Trainer Julian Nagelsmann will sich noch nicht damit abfinden, Stürmerstar Timo Werner (24) in diesem Sommer an den FC Chelsea zu verlieren. Kürzliche Berichte mehrerer Medien, dass der Transfer über die Bühne gehen werde, decken sich mit Informationen von Goal und SPOX.

"Fix ist der Wechsel noch nicht, das muss man betonen", erklärte der 32-Jährige im "Doppelpass" auf Sport1 und ergänzte: "Ich bin ein Trainer, der einen realistischen Blick hat und auch mal träumt."

Zuvor hatte die Bild berichtet, dass sich die Bekanntgabe des Wechsel des Nationalspielers zu den Blues aufgrund der Frist seiner Ausstiegsklausel verschieben würde. Diese läuft, anders als zunächst angenommen, nicht am 15. Juni, sondern einen Monat später ab.

Nagelsmann über Abgänge: "Bewusst, dass der eine oder andere hochtalentierte Spieler uns verlässt"

Der Verlust des besten Leipziger Scorers würde laut Nagelsmann Spuren hinterlassen. "Sollte Timo uns verlassen, brechen 36 Scorerpunkte weg. Wenn Topspieler weggehen, ist erstmal eine Lücke da. Es liegt an uns, diese Lücken zu füllen", führte er aus.

Der Übungsleiter der Sachsen rechnet zudem mit weiteren Abgängen. "Mir ist bewusst, dass der eine oder andere hochtalentierte Spieler uns verlässt. Dann liegt es an uns, neue Spieler zu finden, die in große Fußstapfen treten können", so Nagelsmann mit Blick auf die kommende Spielzeit: "Wir haben ein paar Spieler im Hinterkopf. Wir wollen sinnvolle Transfers machen und habe auch einen Blick auf finanzielle Dinge. Wir werden die Optionen haben, gute Spieler zu verpflichten."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung