Fussball

Lukasz Gikiewicz lästert über Neven Subotic: "Gestern aus dem Urlaub zurückgekehrt"

Von SPOX
Neven Subotic musste sich nach dem Spiel gegen Borussia Mönchengladbach Kritik vom Zwillingsbruder seines eigenen Torhüters gefallen lassen.

Union Berlins Verteidiger Neven Subotic (31) wurde beim 1:4 seines Klubs gegen Borussia Mönchengladbach am Wochenende zur Halbzeit ausgewechselt. Obendrein wurde der Innenverteidiger von Lukasz Gikiewicz, dem Zwillingsbruder von Union-Keeper Rafal, in einem Twitter-Post aufs Korn genommen.

Nach einer überschaubaren Leistung in der ersten Hälfte gegen die Fohlen schrieb Lukasz Gikiewicz über Subotic: "Bei Subotic sieht es aus, als ob er gestern aus dem Urlaub zurückgekehrt ist."

Der frühere BVB-Spieler wurde von Trainer Urs Fischer nach den ersten 45 Minuten ausgewechselt, begründet wurde der Wechsel später mit einer taktischen Maßnahme. Gegen die Bayern hatte Subotic zum Restart nach der Corona-Pause einen Elfmeter verschuldet, in der Niederlage im Derby gegen Hertha BSC saß er nur auf der Bank.

Lukasz Gikiewicz (32) ist im Gegensatz zu seinem Bruder als Mittelstürmer aktiv und verdient sein Geld derzeit bei Al-Faisaly in Jordanien. Über die Partie schrieb er zudem auf Twitter: "Wie kann es sein, dass Union bei so einem Spiel 31 Punkte hat?"

Auf einen Artikel der Bild zu seinem Tweet reagierte der Angreifer am Montagvormittag, retweetete einen entsprechenden Tweet und schrieb dazu: "Wir betreten den deutschen Markt mit #gikinews?!"

Zwillingsbruder Rafal war 2018 vom SC Freiburg zu Union gewechselt und hat in der laufenden Saison alle Spiele für die Eisernen bestritten. Nach Saisonende wird er den Verein allerdings verlassen - wohin, ist noch unklar.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung