Fussball

Bundesliga - Entscheidungen über Meisterschaft, internationales Geschäft und Abstieg: Ausgangslage, Szenarien, Restprogramm

Von Alexander Hagl
Der FC Bayern kann Meister werden, der SC Paderborn absteigen und der VfL Wolfsburg sich für die Europa League qualifizieren.

Der 32. Spieltag der Bundesliga wird in einer englischen Woche ausgetragen. Drei Runden vor Schluss könnten dabei bereits einige Entscheidungen über die Meisterschaft, das internationale Geschäft sowie den Abstieg fallen. Wir geben Euch einen Überblick über die möglichen Szenarien.

Außerdem blicken wir auf das Restprogramm der einzelnen Teams. Alle 18 Bundesligisten haben dabei noch drei Gegner vor der Brust. Maximal neun Punkte können also noch gesammelt werden.

Mit unserem Tabellenrechner könnt Ihr zudem selbst die möglichen Szenarien und Konstellationen durchspielen.

Bundesliga: So wird der FC Bayern Deutscher Meister

Die Bayern stehen kurz vor dem Gewinn der achten Meisterschaft in Folge. Am Dienstagabend können die Münchner diese perfekt machen. In der Tabelle haben sie nämlich sieben Punkte Vorsprung bei nur noch drei ausstehenden Spielen auf den BVB.

Somit ist klar: Der FC Bayern wird bereits am 32. Spieltag Deutscher Meister, wenn ...

  • er seine Partie bei Werder Bremen gewinnt.
  • er in Bremen unentschieden spielt und der BVB sein Spiel gegen Mainz nicht gewinnt.
  • der BVB gegen Mainz verliert. In diesem Fall dürfte sich der FC Bayern sogar eine Niederlage erlauben.

FC Bayern München: Restprogramm

SpieltagGegnerH/A
32Werder BremenA
33SC FreiburgH
34VfL WolfsburgA

Bundesliga: Kampf um die Champions-League-Plätze

In dieser Saison berechtigen die ersten vier Plätze für die direkte Qualifikation für die Champions-League-Gruppenphase. Zwei davon haben der FC Bayern und der BVB bereits sicher. Somit kämpft das Trio RB Leipzig, Bayer Leverkusen und Borussia Mönchengladbach noch um zwei Startplätze für die Königsklasse.

Borussia Dortmund

Durch den 1:0-Sieg über Fortuna Düsseldorf ist dem BVB die Teilnahme an der Champions League nicht mehr zu nehmen, da die Borussia zehn Punkte Vorsprung auf den Fünften Gladbach hat. Mit einem Dreier im direkten Duell gegen RB Leipzig am vorletzten Spieltag können sich die Schwarz-Gelben den zweiten Platz sichern.

SpieltagGegnerH/A
321. FSV Mainz 05H
33RB LeipzigA
34TSG HoffenheimH

RB Leipzig

Mit einem Heimsieg über Düsseldorf am Mittwoch wäre die CL-Qualifikation für das Team von Trainer Julian Nagelsmann so gut wie perfekt. Gladbach hätte dann bei maximaler Punkteausbeute lediglich nur noch theoretische Chancen in der Endabrechnung vor RBL zu landen. Mit fünf Zählern aus den letzten drei Spielen ist RBL zudem Rang drei nicht mehr zu nehmen.

SpieltagGegnerH/A
32Fortuna DüsseldorfA
33Borussia DortmundH
34FC AugsburgA

Bayer Leverkusen

Die Werkself liegt nur einen Zähler vor Borussia Mönchengladbach. Bei drei Siegen im Saisonendspurt würde damit die Qualifikation für die Champions League zu Buche stehen. Der Abstand zum BVB (9 Punkte) und RB Leipzig (5 Punkte) in der Tabelle scheint bereits jetzt schon zu weit.

SpieltagGegnerH/A
321. FC KölnH
33Hertha BSCA
341. FSV Mainz 05H

Borussia Mönchengladbach

Auch bei den Fohlen dürfte es vornehmlich nur noch um Rang vier gehen. Der Vorsprung auf den Tabellensechsten VfL Wolfsburg ist mit zehn Zählern zudem groß genug. Gladbach kann wie Leverkusen schlechtestenfalls Fünfter werden. Die Qualifiaktion für die Europa League ist damit beiden Klubs schon jetzt sicher.

SpieltagGegnerH/A
32VfL WolfsburgH
33SC PaderbornA
34Hertha BSCH

Bundesliga: Oberes Tabellendrittel vor dem 32. Spieltag

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München3192:316173
2.Borussia Dortmund3182:354766
3.RB Leipzig3177:324562
4.Bayer Leverkusen3157:411657
5.Borussia M'gladbach3158:382056
6.Wolfsburg3144:38646
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung