Fussball

BVB: Erling Haalands Berater erklärt Absage an Juventus Turin

Von SPOX
Erling Haaland hat wohl keine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag.

Berater Mino Raiola hat verraten, warum BVB-Stürmer Erling Haaland sich im Januar gegen einen Transfer zum italienischen Rekordmeister Juventus Turin entschieden hat.

"Warum Haaland nicht zu Juventus gegangen ist? Sie hätten ihn in den U23-Kader gesteckt", sagte Raiola der italienischen Zeitung La Repubblica.

Im Winter war Haaland für eine Ablösesumme in Höhe von 20 Millionen Euro von RB Salzburg zu Borussia Dortmund gewechselt. Neben Manchester United war vor allem auch Juve mit dem 19-Jährigen in Verbindung gebracht worden. Erst vor einigen Wochen hatte der ehemalige italienische Nationalstürmer Antonio Cassano verraten, dass er Juventus die Verpflichtung Haalands bereits vor Monaten ans Herz gelegt habe.

Für den BVB erzielte der Angreifer in neun Bundesliga-Spielen bislang zehn Tore und bereitete drei weitere Treffer vor.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung