Fussball

Achraf Hakimi vom BVB: "Ich weiß nicht, wann mein Vertrag bei Real Madrid endet"

Von SPOX

Der marokkanische Nationalspieler Achraf Hakimi von Borussia Dortmund fühlt sich geschmeichelt, dass wohl gleich mehrere Top-Klubs ein Auge auf ihn geworfen haben. Über seinen Vertrag in Madrid macht sich die Real-Leihgabe derzeit aber offenbar noch keine Gedanken.

Noch bis Sommer ist Hakimi von den Königlichen nach Dortmund ausgeliehen. Bei den Westfalen machte er mit guten Leistungen auf sich aufmerksam und zog unter anderem das Interesse von Bayern München, Juventus, Paris Saint-Germain und des FC Chelsea auf sich.

In einem Interview mit dem Radiosender Cadena SER zeigte sich Hakimi erfreut über die Aufmerksamkeit, die ihm zuteil wird. "Wer mag es nicht? Ich bin stolz auf das, was ich tue", sagte der Außenverteidiger und führte aus: "Im Juni muss ich eine Entscheidung treffen, und es wird ein großer Schritt für meine Karriere."

"Theoretisch endet mein Vertrag im Juni und ich muss nach Madrid zurückkehren", betonte Hakimi zudem. Dabei habe er jedoch noch nicht mit Real gesprochen. Der 21-Jährige erklärte: "Ich hatte in dieser Angelegenheit noch keinen Kontakt nach Madrid, aber ich kann mir vorstellen, dass wir bald ein Gespräch führen werden, um herauszufinden, was für mich am besten ist."

Achraf Hakimi: "Ich weiß nicht, wann mein Vertrag endet"

Viele Gedanken über seine Entscheidung im Sommer macht sich Hakimi wohl noch nicht. So verriet er angesprochen auf sein Arbeitspapier bei den Blancos: "Ich weiß nicht, wann mein Vertrag endet, um dieses Thema kümmert sich mein Berater. Es ist derselbe Vertrag, den ich 2017 unterschrieben habe."

Bereits im Jahr 2018 wechselte Hakimi leihweise für zwei Spielzeiten von Real zum BVB. Seitdem ist der schnelle Defensivmann eine feste Größe bei den Schwarz-Gelben und kommt in der laufenden Spielzeit auf sieben Tore in 37 Einsätzen. Im Juli wird Hakimi wohl (zunächst) nach Madrid zurückkehren, wo er noch bis 2022 unter Vertrag steht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung