Fussball

BVB - News und Gerüchte: Hat RB Leipzig die "besten Karten" bei Haaland?

Von SPOX
Erling Haaland könnte Red Bull Salzburg in der Winterpause verlassen - aber wohin?

Borussia Dortmund könnte das Rennen um Red Bull Salzburgs Erling Haaland verloren haben - und zwar ausgerechnet an den kommenden Bundesliga-Gegner. In der Youth League wartet der englische Meister auf den BVB-Nachwuchs. Hier gibt es alle News und Gerüchte zu Borussia Dortmund

BVB, Gerücht: Wechselt Erling Haaland zu RB Leipzig?

RB Leipzig soll im Kampf um einen Transfer von Sturmtalent Erling Haaland die Nase vorn haben. Das berichten die Salzburger Nachrichten. Der 19-Jährige von Red Bull Salzburg wird von mehreren Spitzenklubs umworben, darunter auch von Borussia Dortmund und Manchester United.

Der Partnerklub von Salzburg habe die "besten Karten", was eine Verpflichtung von Haaland im Winter angehe, meldet die Zeitung. Damit hätte RB im Rennen mit dem BVB - Haaland soll beide Klubs in der vergangenen Woche besucht haben - und Manchester United die Pole Position inne. United-Manager Ole Gunnar Solskjaer hatte Haaland am Freitag in Salzburg besucht. "Er weiß, was er tun will und was er tun wird", wurde Solskjaer anschließend zitiert.

Der Norweger Haaland war im Januar 2019 von Molde FK nach Salzburg gewechselt. In der laufenden Saison traf er in 22 Pflichtspielen 28-mal, darunter achtmal in der Gruppenphase der Champions League. Medienberichten zufolge soll er bei Red Bull eine Ausstiegsklausel besitzen.

BVB, News: Dortmunder Nachwuchs trifft auf Derby County

In der Playoff-Runde der UEFA Youth League trifft der BVB am 11. Februar 2020 auf Derby County. Deren U19 war im vergangenen Jahr englischer Meister geworden. "Wir treffen auf einen der schwersten möglichen Gegner", sagte Nachwuchskoordinator Lars Ricken." Man freue sich aber auf das Duell und wolle "nach 2017 zum zweiten Male das Achtelfinale erreichen."

BVB, News: Favre warnt vor RB Leipzig

In der Bundesliga steht für den BVB heute Abend das Spitzenspiel gegen RB Leipzig auf dem Programm. "Sie sind sehr gefährlich bei der Balleroberung, sind sehr schnell und brauchen nur wenige Kontakte", lobte Lucien Favre den Gegner auf der Pressekonferenz am Montag. "Wir müssen so hoch wie möglich verteidigen und clever nach vorne spielen." In der Tabelle steht Leipzig (33) vier Punkte vor dem BVB (29) auf Rang eins.

BVB: Spielplan bis zur Winterpause

DatumWettbewerbHeimAuswärts
17. DezemberBundesligaBVBRB Leipzig
20. DezemberBundesligaTSG HoffenheimBVB
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung