Fussball

Bundesliga: Borussia Mönchengladbach gegen FC Bayern - Das 2:1 zum Nachlesen im LIVE-TICKER

Von SPOX
Gladbach, Bayern

Borussia Mönchengladbach hat in der Schlussminute den FC Bayern München besiegt. Die Fohlen gewannen mit 2:1 (0:0). Hier bei SPOX könnt Ihr die Partie im LIVE-TICKER nachlesen.

Erlebe 40 Spiele der Fußball-Bundesliga live und exklusiv auf DAZN und sichere Dir jetzt Deinen Gratismonat.

Borussia Mönchengladbach gewinnt das Spitzenspiel der Bundesliga mit 2:1 gegen den FC Bayern München und verteidigt damit die Tabellenführung. Die 54.022 Zuschauer im ausverkauften Borussia-Park erlebt zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten.

Vor der Pause erwies sich der Rekordmeister als drückend überlegen. Doch bei aller Dominanz gelang es den Gästen nicht, aus der Vielzahl der Chancen auch nur ein Tor zu machen.

Bundesliga: Borussia Mönchengladbach gegen FC Bayern im LIVE-TICKER - 2:1

  • Tor: 0:1 Perisic (49.), 1:1 Bensebaini (59.), 2:1 Bensebaini (90+2.)

90+5.: Das Spiel ist aus!

90+3.: Offiziell gibt es vier Minuten drauf.

90+2.: TOOOOOOOR FÜR GLADBACH! BENSEBAINI MACHT IHN! Der Linksverteidiger schießt ihn unten rechts rein. Neuer ahnt zwar die Ecke, kann aber nichts machen.

90.: ELFMETER GLADBACH! MARTINEZ FLIEGT RUNTER! Kimmich verliert den Ball. Thuram läuft in den Strafraum. Da kommt Martinez eingesprungen. Thuram sieht Martinez kommen und hebt ab. Das gibt Gelb-Rot für den Spanier. Auch Thiago sieht Gelb.

88.: Nun die nächste Gelb: Die geht an Zakaria für ein taktisches Foul.

87.: Seit geraumer Zeit wirkt die Partie recht zerfahren. Auch deshalb sind Torraumszenen so selten. Im Ansatz aber zeigen beide Seiten weiterhin Bemühungen, nach vorn zu spielen. Viel aber läuft nicht zusammen.

86.: Lewandowski sieht ebenfalls Gelb.

84.: Raffael darf nochmal ran. Er kommt für Stindl ins Spiel.

82.: Javi Martinez holt sich die Gelbe Kart ab.

81.: Im Gegenangriff dann der FC Bayern! Coman schickt Müller, der den Ball scharf auf den ersten Pfosten spielt. Kimmich kommt nicht richtig an den Ball. So kann Sommer im Nachfassen entschärfen.

79.: Die große Möglichkeit für die Borussia! Stindl frei vor Neuer. Doch dieser will nochmal Embolo in Szene setzen. So geht der Ball an Freund und Feind vorbei ins Aus.

78.: Jetzt ist die Blutung bei Lainer gestoppt. Der Schiedsrichterassistent eilt zur Kontrolle. Alles klar! Der Österreicher darf wieder mitwirken.

76.: Jetzt sorgt Ivan Perisic für Abhilfe. Der Kroate muss links in der Box mit einem spitzen Winkel klar kommen und verfehlt mit seinem Linksschuss das lange Eck. In der Aktion erwischt Perisic Stefan Lainer im Gesicht und verursacht bei diesem Nasenbluten.

75.: Seit beinahe 20 Minuten ist der FC Bayern nicht mehr zum Abschluss gekommen. Auch das ist ein Beleg für die veränderten Kräfteverhältnisse auf dem Platz.

70.: Jetzt zeigt sich der Rekordmeister gewillt, mal etwas Ruhe rein zu bringen, um wieder mehr Spielkontrolle zu erlangen. Ganz so einfach aber ist das nicht gegen die aufsässigen Fohlen.

68.: Spätestens mit dem Ausgleich hat die das Blatt gewendet. Den Gladbacher tut der Ausgleich zusätzlich gut.

68.: Der offenbar leicht angeschlagene Jerome Boateng räumt das Feld, macht Platz für Javi Martinez.

66.: Nun holt sich Jonas Hofmann die Gelbe Karte ab.

65.: Nun steht ein Freistoß für die Borussia an, mit dem Jonas Hoffmann den Kopf von Patrick Herrmann findet. Dessen Abschluss zischt links am Kasten von Manuel Neuer vorbei.

64.: Nächster Wechsel: Patrick Herrmann ersetzt Plea.

62.: Gelb für Jerome Boateng! Er kann Thuram nur mit einem Foul stoppen.

59.: TOOOOOOOR FÜR GLADBACH! Nach einer Ecke kommt Bensebaini frei zum Kopfball. Da kann Neuer nichts machen.

58.: Dann greift Marco Rose erstmals aktiv ein, holt den Mittelfeldspieler Laszlo Benes vom Feld, um Stürmer Breel Embolo zu bringen.

56.: Dennoch erarbeiten sich die Borussen jetzt ihren ersten Eckstoß in dieser Begegnung. Nennenswerter Ertrag bleibt aus. Angesichts der bisherigen Vorstellung der Hausherren sollte zumindest bei den Standards mehr raus kommen.

51.: Jetzt sind die Gastgeber bemüht, ein Aufbäumen auf die Beine zu stellen. Weiterhin kommt der VfL nicht über Ansätze hinaus. Für Torabschlüsse reicht es einfach nicht.

49.: TOOOOOOOR FÜR DEN FC BAYERN! Perisic trifft! Gerade hatten die Fohlen wie in der Anfangsphase der Partie mal hinten raus geschoben, bekommen dann beim Gegenzug aber keinen Zugriff, obwohl genügend Leute zurückgeeilt sind. Die Gäste dürfen sich den Ball am Sechzehner zu spielen. Thomas Müller legt quer auf Ivan Perisic, der den hohen Ball an der Strafraumgrenze in Ruhe annehmen darf. Der Kroate feuert aus der Drehung mit dem linken Fuß und trifft oben ins linke Eck. Yann Sommer ist da noch dran und sieht nicht so gut aus.

47.: Alphonso Davies holt auf dem linken Flügel Schwung, bringt auch die Flanke an. Die gerät zu nah uns Tor und wird von Yann Sommer mit einer Hand aus der Gefahrenzone gewischt.

46.: Weiter geht es mit den zweiten 45 Minuten!

Bundesliga: Borussia Mönchengladbach gegen FC Bayern im LIVE-TICKER - 0:0 zur Halbzeit

Halbzeit: Noch sind keine Tore gefallen im ausverkauften Borussia-Park. Und das 0:0 ist das Beste an diesem Spiel aus Sicht der Mönchengladbacher. Lediglich in der Anfangsphase bewegten sich die Gastgeber einige wenige Minuten auf Augenhöhe, waren danach nahezu komplett mit Defensivaufgaben beschäftigt. Nennenswerte Entlastung gab es beinahe gar nicht. Gerade einen Torschuss brachten die Fohlen bislang zustande. So dominierte der FC Bayern München das Geschehen auf dem Platz nach Belieben. Der total dominante Rekordmeister fand Mittel und Wege, um regelmäßig in den Sechzehner zu gelangen. Dabei erarbeitete sich das Team von Hansi Flick locker eine Handvoll erstklassiger Torgelegenheiten. Nur zu nutzen wussten die Gäste keine davon. Dennoch scheint es in er Form nur eine Frage der Zeit, bis der Ball den Weg in die Kiste findet. Marco Rose und seine Borussen werden sich etwas einfallen lassen müssen, um sich dauerhaft besser wehren zu können.

45+3.: Es ist Halbzeit!

45+2.: Aus dem Nichts die große Kontermöglichkeit für die Fohlen. Plea startet eine 4-3-Situation. Die Gastgeber spielen es aber nicht gut aus. So wird es auch nicht gefährlich.

45.: Zwei Minuten gibt es obendrauf.

41.: Im Gegenzug bekommen es die Gastgeber erstmals zu Ende gespielt. Rechts an der Strafraumkante zieht Alassane Plea mit dem rechten Fuß ab. Manuel Neuer zeigt sich auf der Höhe und fängt den Ball ohne Probleme.

40.: Nun behauptet sich Kingsley Coman halbrechts in der Box und kommt mit dem linken Fuß zum Schuss. Dieser gerät zu mittig. Genau dort steht Yann Sommer und hält ganz sicher.

38.: Noch immer spiegelt das Ergebnis die totale Überlegenheit der Gäste nicht wider. Chancen waren schon reichlich vorhanden. Doch wie in der vergangenen Woche nutzt der FC Bayern diese nicht konsequent genug.

36.: Mit einem feinen Pass aus dem Fußgelenk schickt Thiago über die rechte Seite Robert Lewandowski auf die Reise. Der Pole tritt als Vorbereiter in Erscheinung, bedient Ivan Perisic in der Mitte. Der Kroate schießt mit dem linken Fuß aus etwa zehn Metern über die Querlatte.

34.: Danach reiben sich beide Seiten wieder in Zweikämpfen auf. Dabei scheut sich der Meister nicht, voll dagegenzuhalten. Die Männer von Hansi Flick wissen, dass es auch auf die Duelle Mann gegen Mann ankommt.

32.: Immer wieder schaffen es die Münchener in den gegnerischen Strafraum. Jetzt taucht Thomas Müller links in der Box auf. Dessen Pass in die Mitte fängt Nico Elvedi ab und klärt zur Ecke - die nichts einbringt.

31.: Zentral im Sechzehner sucht Robert Lewandowski den Abschluss. Der Rechtsschuss verfehlt den Kasten von Yann Sommer recht deutlich.

29.: In dieser Phase nimmt der Druck stetig zu. Gladbacher Entlastung findet nicht statt. In der Form scheint es nur eine Frage der Zeit, bis die Gäste in Führung gehen. Die Borussen müssen irgendetwas dagegen unternehmen.

27.: Schon wieder! Kimmich diesmal aus 16 Metern. Sommer kann den Ball im Nachgreifen von der Linie holen. Das waren vielleicht zwei Millimetern zugunsten der Borussia.

26.: Nächste Chance FCB! Müller zieht aus elf Metern ab. Doch wieder ist Sommer zur Stelle!

24.: Jetzt behauptet Marcus Thuram links in den Gegners Hälfte für einen Moment den Ball, prallt dann aber am standaften Jerome Boateng ab. Und schon ist die Pille wieder weg.

22.: So wirklich viel bekommen die Fohlen von diesem Spiel nicht ab. Allenfalls in der eigenen Hälfte dürfen die Gastgeber ein wenig die Kugel führen. Oft folgen dann lange Bälle, mit denen die Gäste bislang keinerlei Probleme haben.

19.: Für Tolisso geht es nicht weiter. Ivan Perisic ersetzt ihn. Damit wird Müller in die Mitte rücken.

18.: Tolisso liegt mit Schmerzen am Boden. Ob das für ihn weitergeht?

18.: Inzwischen also gibt der Rekordmeister klar den Ton an. Aber selbstverständlich lauert die Borussia auf ihre Chance zum schnellen Tempogegenstoß. Noch kommt der VfL in dieser Hinsicht nicht über Ansätze hinaus.

16.: Dann bietet sich den Gästen eine Freistoßgelegenheit. Aus dem linken Halbfeld hebt Thiago den Ball an die Strafraumgrenze. Lewandowski nimmt das Ding volley mit dem rechten Fuß. Diesmal zischt die Pille haarscharf links am Gehäuse von Yann Sommer vorbei.

14.: Starker Angriff des Rekordmeisters. Über mehrere Stationen landet der Ball bei Lewandowski, der aus knapp 16 Metern abschließt. Sehr, sehr knapp geht der Ball neben das Tor.

12.: Inzwischen nimmt die Zweikampfintensität zu, was dem Spielfluss nicht gerade zuträglich ist. Darüber hinaus gelingt es den Hausherren über weite Strecken, die Räume klein zu halten.

10.: Im weiteren Verlauf treten die Fohlen offensiv nach wie vor nicht in Erscheinung. Die Jungs von Marco Rose sind zunehmend damit beschäftigt, sich dem Kontrahenten entgegenzustellen.

8.: So langsam entwickelt sich ein optisches Übergewicht für die Gäste. Und tatsächlich gelangt der Rekordmeister auch in den Sechzehner. Corentin Tolisso bringt den Ball flach zum Tor. Am Fünfmeterraum steht Thomas Müller nicht im Abseits, verlängert den Ball, der links am Kasten von Yann Sommer vorbei streicht.

7.: Der angeschlagene Alphonso Davies kann nach kurzer Erholungszeit weiterspielen.

6.: Beim Versuch, Alphonso Davies früh unter Druck zu setzen, kommt Laszlo Benes zu spät, trifft mit gestrecktem Bein dessen Knie. Marco Fritz sieht sich genötigt, schon jetzt zum gelben Karton zu greifen.

5.: Noch fehlt es der Partie an Tempo. Man kümmert sich zunächst darum, die eigenen Reihen zu sortieren. Allerdings wird gleich deutlich, dass sich die Borussia nicht scheut, den Gegner sehr hoch anzulaufen.

4.: Anschließend stellen die Gastgeber ihr Bestreben unter Beweis, aktiv am Spiel teilnehmen zu wollen. Noch geht das hier sehr abwechslungsreich zur Sache.

2.: Der erste Vorstoß des FCB. Coman kann Lainer weglaufen und den Ball in die Mitte bringen. Müller steht am Fünfer, kann den Ball aber nicht kontrollieren. So kann Sommer das Spielgerät aufnehmen.

1.: Der Ball rollt!

Bundesliga: Borussia Mönchengladbach gegen FC Bayern heute im LIVE-TICKER - Vor Beginn

Die Aufstellungen:

  • Borussia Mönchengladbach: Sommer - Lainer, Ginter, Elvedi, Bensebaini - Zakaria, Benes, Stindl - Hofmann, Thuram, Plea
  • FC Bayern: Neuer - Kimmich, Boateng, Alaba, Davies - Tolisso, Thiago, Goretzka -Müller, Lewandowski, Coman

Vor Beginn: Die Mannschaften betreten den Rasen. Gleich kann es losgehen.

Vor Beginn: Schiedsrichter des Spiel wird Marco Fritz sein.

Vor Beginn: Interimscoach Flick hat die Entscheidung, Gnabry auf die Bank zu setzten, bei Sky begründet. Gnabry habe gestern das Abschlusstraining abbrechen müssen. Für einen Kurzeinsatz würde es aber reichen.

Vor Beginn: Mit Blick auf weitere Zahlen empfängt die gemeinsam mit RB Leipzig beste Abwehr der Liga (15 Gegentreffer) den zweitbesten Angriff (34 Tore). Für beide Mannschaften stehen bisher drei Niederlagen zu Buche. Darüber hinaus haben die Borussen zwei Partien mehr gewonnen und stellen zugleich die beste Heimmannschaft des deutschen Fußball-Oberhauses.

Vor Beginn: Bei den Bayern verteidigt also Kimmich heute wieder auf Rechts. Überraschend sitzen Serge Gnabry und Benjamin Pavard auf der Bank. Dafür dürfen mal wieder Boateng und Thiago ran. Die Gladbacher dagegen setzen Embolo und Herrmann auf die Bank. Dafür kommen Plea und Hofmann in die Anfangself.

Vor Beginn: Münchens Thomas Müller traf gegen Bayer 04 Leverkusen zwar nach 1359 Bundesliga-Minuten ohne Tor wieder ins Netz, kassierte aber im 88. Bundesliga-Spiel, in dem er traf, die 1. Niederlage (zuvor 82 Siege, fünf Remis).

Vor Beginn: Seit Sommer 2011 verlor der FC Bayern München sechs von 16 Bundesliga-Duellen gegen Borussia Mönchengladbach (sieben Siege, drei Remis) - mehr als gegen jeden anderen Verein.

Vor Beginn: "Wir dürfen wenig Fehler machen und wollen das Spiel kontrollieren", so die Marschroute, die Hansi Flick seinen Spielern mit auf den Weg gibt. Der Bayern-Coach warnte im Vorfeld der Begegnung vor allem vor Marcus Thuram. Der Gladbacher Neuzugang strahle "sehr viel Gefahr" aus.

Vor Beginn: Gladbachs Trainer Marco Rose freut sich auf einen packenden Klassiker: "Das sind zwei Vereine, die Tradition haben und ihre Phasen hatten, in denen sie die Liga dominiert haben. Die Rivalität gibt es schon eine ganze Weile aber ich habe das Gefühl, dass es angenehme Rivalität ist." Von seinem Team erwartet Rose insbesondere "Konsequenz vor dem gegnerischen Tor".

Vor Beginn: Bayern München verlor gegen Borussia Mönchengladbach die meisten Auswärtsspiele in der Bundesliga (20) und holte im Schnitt nur 1,1 Punkte pro Auswärtsspiel, weniger als bei jedem anderen Verein, gegen den die Bayern mindestens fünfmal gespielt haben.

Vor Beginn: Borussia Mönchengladbach gewann die vergangenen fünf Bundesliga-Heimspiele und erzielte dabei 18 Tore, im Schnitt also 3,6 pro Partie. Bei allen 5 Siegen traf Marco Roses Team mindestens zwei Mal.

Vor Beginn: Mit 28 Zählern aus 13 Spielen spielt Borussia Mönchengladbach aktuell die zweitbeste Saison der Vereinsgeschichte. Besser war die Elf vom Niederrhein zum gleichen Zeitpunkt nur beim bis dato letzten Meistertitel 1977 (33 Punkte; umgerechnet auf die 3-Punkte-Wertung).

Vor Beginn: Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 14. Spieltags zwischen Borussia Mönchengladbach und Bayern München.

Borussia Mönchengladbach - FC Bayern heute im TV und Livestream

Die Begegnung zwischen dem Tabellenersten aus Gladbach und dem Tabellenvierten aus München wird ausschließlich beim Pay-TV-Sender Sky zu sehen sein. Zwar teilt sich Sky seit dieser Saison die Übertragungsrechte an der Bundesliga mit dem Streamingdienst DAZN, allerdings hält dieser lediglich die Exklusivrechte an den 30 Freitagsspielen, den fünf Montagsspielen und den fünf Sonntagsspielen, die um 13.30 Uhr beginnen.

So sieht die Bundesliga-Tabelle am 14. Spieltag aus

Selbst bei einer Niederlage würden die Fohlen vor den Bayern bleiben. Allerdings droht ihnen schon bei einem Remis der Verlust der Tabellenführung, sofern RB Leipzig seine Heimaufgabe gegen Hoffenheim meistert.

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Borussia M'gladbach1328:151328
2.RB Leipzig1336:152127
3.Schalke 041324:16825
4.Bayern München1334:181624
5.Borussia Dortmund1328:19923
6.SC Freiburg1323:17622
7.Bayer Leverkusen1320:17322
8.TSG Hoffenheim1318:20-221
9.Wolfsburg1315:13220
10.Eintracht Frankfurt1424:22218
11.1. FC Union Berlin1316:19-316
12.1. FSV Mainz 051319:32-1315
13.Werder Bremen1322:28-614
14.FC Augsburg1318:25-714
15.Fortuna Düsseldorf1316:24-812
16.Hertha BSC1420:29-912
17.1. FC Köln1312:28-168
18.SC Paderborn 071316:32-165
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung