Fussball

Eintracht Frankfurt: Sportvorstand Bobic kritisiert VAR und Winter-WM 2022

SID
Sieht für die Bundesliga bezüglich der Winter-WM in Katar noch einige offene Fragen: Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic.

Die WM 2022 wirf bereits ihre Schatten auf die Bundesliga voraus. Sportvorstand Fredi Bobic von Eintracht Frankfurt mahnt aufgrund des Winter-Termins der Endrunde (21. November bis 18. Dezember) eine zeitnahe Abstimmung der Verantwortlichen an.

"Da müssen wir uns bald zusammensetzen. Spielen wir im Sommer durch? Wann geht die neue Saison los, wann die Vorbereitung? Da sind viele Fragen offen", sagte der 48-Jährige bei Sportbuzzer.

Mit Blick auf den Videobeweis in der Bundesliga ist Bobic von einem Anhänger zu einem Kritiker geworden. "Anfangs war ich ein großer Befürworter, inzwischen bin ich immer skeptischer. Wir haben nicht weniger, sondern mehr Diskussionen als vorher", äußerte der Europameister von 1996.

"Zudem wurden uns durch den Videobeweis viele Emotionen genommen, was ebenfalls bedauerlich ist. Ich glaube und hoffe aber, dass sich das dauerhaft einspielen und die Technik noch besser wird."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung