Fussball

BVB, News und Gerüchte zu Borussia Dortmund: Mats Hummels reagiert auf Freiburg-Pfiffe

Von SPOX
Mats Hummels hat sich bei den Fans des SC Freiburg bedankt.

Mats Hummels hat sich in den sozialen Medien zu den Pfiffen gegen ihn beim Spiel in Freiburg geäußert. Lothar Matthäus hat die Leistungen des BVB kritisiert. Auch Michael Zorc bewertet den Dortmunder Saisonstart kritisch. Alle News und Gerüchte zur Borussia gibt es hier.

Hier gibt es News und Gerüchte zum BVB.

BVB, News: Mats Hummels bedankt sich bei Fans vom SC Freiburg

Es lief die 76. Minute in der Partie beim SCF, als Mats Hummels von Lukas Kübler heftig am Knöchel getroffen wurde, umknickte und verletzt liegenblieb. Die Freiburger Fans pfiffen den Innenverteidiger in der Folge durchgehend aus, da sie ihm Schauspielerei vorwarfen. "Ich kenne das Freiburger Publikum als ein sehr faires. Heute haben sie sich völlig vertan mit der Einschätzung der Situation", sagte Hummels nach dem Spiel.

Anscheinend überdachten wohl einige Freiburg-Anhänger ihre Reaktion im Anschluss an die Partie, denn Hummels erhielt nach eigener Aussage zahlreiche Entschuldigungsschreiben: "Ein kurzes Danke an alle, die sich für die Pfiffe gestern entschuldigt haben. Ich weiß, es gibt teilweise zu viele Schauspieler im Fußball, aber ich hoffe, die meisten wissen, wie wenig ich das mag und es deshalb auch nicht machen würde", schrieb der 30-Jährige auf Instagram.

BVB, News: Zorc spricht über schwachen Saisonstart

BVB-Sportdirektor Michael Zorc hat seine Unzufriedenheit über den enttäuschenden Saisonstart der Borussia zum Ausdruck gebracht: "Die Situation ist grundsätzlich unbefriedigend. Wir haben das dritte Liga-Spiel in Folge nicht gewinnen können, dazu drei Mal die Führung verspielt. Wir treten auf der Stelle. Das einzig Positive nach diesem Spieltag ist, dass tabellarisch nicht wirklich viel passiert ist", sagte Zorc der Bild.

Sorgen bereitet dem Manager insbesondere der Angriff: "Wir bekommen die PS, die wir haben, im Moment einfach nicht auf die Straße - auch nicht offensiv. Da haben wir in Freiburg quasi nicht stattgefunden." Dennoch beträgt der Rückstand auf Spitzenreiter Gladbach nur vier Punkte, mit 19 Toren nach sieben Spieltagen stellt der BVB die zweitbeste Offensive der Liga (FC Bayern: 20 Tore).

BVB, News: Matthäus kritisiert BVB-Spieler: "Kann nicht wahr sein"

Rekordnationalspieler Lothar Matthäus hat die Spieler des BVB in die Pflicht genommen und gleichzeitig den in der Kritik stehenden Lucien Favre verteidigt: "Er kann nichts dafür, wenn Akanji und Delaney zweimal den Fuß zur falschen Zeit am falschen Ort platzieren und jedes Mal mit einem Eigentor der Sieg dahin ist", schreibt Matthäus in seiner Kolumne bei Sky.

Auch den Vorwurf, Favre könne die Mannschaft nicht motivieren, kann der 58-Jährige nicht nachvollziehen: "Wenn man einen zweiten Klopp gewollt hätte, dann hätte man sich eben einen solchen Trainer suchen müssen. Man muss in Dortmund aufhören, alles und jeden mit Klopp zu vergleichen."

Stattdessen seien die Neuzugänge und Führungsspieler gefordert, eine Reaktion zu zeigen: "Wieso gehen in den letzten Wochen weder Reus, Witsel, Schmelzer oder alle anderen Führungsspieler nicht vorne weg? Außer Mats Hummels, haben die tollen Neuverpflichtungen bisher nicht ihre Topform gezeigt in Dortmund. Und wenn sie in zwei Wochen gegen Gladbach verlieren sollten, sind sie sieben Punkte hinter Platz eins. Das kann bei dieser Qualität eigentlich nicht wahr sein."

BVB, News: Lukasz Piszczek fällt mit Faserriss zwei Wochen aus

Abwehr-Routinier Lukasz Piszczek hat sich beim 2:2-Unentschieden in Freiburg einen Faserriss im Oberschenkel zugezogen. Dies teilte der BVB am Montag mit. Der Pole falle demnach "innerhalb der nächsten 14 Tage verletzungsbedingt aus". Im Breisgau wurde Piszczek nach 14 Minuten ausgewechselt und durch Julian Brandt ersetzt.

In der bisherigen Saison kam der Rechtsverteidiger in fünf von sieben Bundesligaspielen sowie einer Champions-League-Partie von Beginn an zum Einsatz. Zur Genesung bleiben ihm nun knapp zwei Wochen: Am 19. Oktober geht es in der Bundesliga gegen Tabellenführer Borussia Mönchengladbach weiter.

BVB, News: Marco Reus angeschlagen zum DFB-Team

BVB-Kapitän ist angeschlagen beim DFB-Team angekommen, das sich auf das Länderspiel gegen Argentinien am Mittwoch (ab 20.45 Uhr im Liveticker) in Dortmund vorbereitet. Reus habe "ein bisschen Knieprobleme", wie Bundestrainer Joachim Löw auf der Pressekonferenz bestätigte.

Demnach stehe ein Einsatz des Offensivspielers gegen die Südamerikaner zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest und werde sich erst im Abschlusstraining entscheiden. "Dann muss man sehen, ob es Sinn macht, ihn morgen einzusetzen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung