Fussball

Jürgen Klopp über Philippe Coutinho: "Wir konnten ihn uns nicht leisten"

Von SPOX
Philippe Coutinho spielte von 2013 bis 2018 für Liverpool.

Jürgen Klopp hat angedeutet, dass auch sein FC Liverpool an einer Verpflichtung von Philippe Coutinho interessiert gewesen sei. Der 27-jährige Brasilianer, der nun zum FC Bayern München wechselte, spielte bereits von 2013 bis 2018 für Liverpool.

"Es klingt ein bisschen komisch, aber wir konnten ihn uns nicht leisten. Wir haben die Kohle schon ausgegeben, die wir für ihn gekriegt haben", sagte Klopp im Rahmen der SportBild-Awards in Hamburg, bei denen SPOX und Goal vor Ort waren. Der FC Bayern hat Coutinho für 8,5 Millionen Euro für ein Jahr ausgeliehen und besitzt für den kommenden Sommer eine Kaufoption in Höhe von 120 Millionen Euro.

Coutinho war im Januar 2018 für 145 Millionen Euro von Liverpool zum FC Barcelona gewechselt. "Wir haben ihn super ungern abgegeben, aber Barcelona hat uns sozusagen mit Geld dazu gezwungen", sagte Klopp. Seitdem holte Liverpool unter anderem Alisson Becker (62,5 Millionen Euro) und Naby Keita (60 Millionen Euro).

Jürgen Klopp lobt BVB: "Sensationell gut"

Coutinho setzte sich in Barcelona unterdessen nicht nachhaltig durch. Der Leihwechsel zum schmal besetzten FC Bayern macht laut Klopp daher "für beide Seiten Sinn". Klopp betonte, dass er Coutinho bereits "persönlich mitgeteilt hat, dass das gut passen wird". Der FC Bayern darf sich laut Klopp auf "einen super Spieler und super Jungen" freuen: "Er ist ein weltklasse Fußballer, der im richtigen Umfeld Spiele verändern kann."

Am 1. Spieltag der neuen Bundesligasaison ist der FC Bayern nicht über ein 2:2 gegen Hertha BSC hinausgekommen. Klopps Ex-Klub besiegte unterdessen den FC Augsburg mit 5:1. "Der BVB steht sensationell gut da. Die haben eine ganz tolle Mannschaft zusammengestellt", lobte Klopp und wünschte sich einen Dortmunder Meistertitel. Nach sieben Triumphen des FC Bayern in Serie sei es "stinkend langweilig".

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung