Cookie-Einstellungen
Fussball

Höger warnt vor taumelnden Schalkern

SID
Marco Höger warnt vor seinem Ex-Verein

Marko Höger hat es in kurzer Zeit geschafft, zu einem wichtigen Faktor im Spiel des 1. FC Köln zu werden. Am Mittwoch spielt der Neuzugang erstmals gegen seinen Ex-Verein FC Schalke 04. Die sind spätestens nach der Niederlage in Berlin ins Taumeln geraten - was sie umso gefährlicher macht.

"Schalke ist immer dann am stärksten, wenn sie mit dem Rücken zur Wand stehen", sagte Höger dem Kicker und beruft sich dabei auf seine Erfahrung aus fünf Jahren Königsblau. Da hilft es auch nicht, dass der Effzeh die letzten zwei Spiele auf Schalke gewinnen konnte: "Es sind ja viele neue Spieler da, das wird keine Rolle spielen." Zumal sich S04 wiederum in der letzten Rückrunde mit 3:1 im RheinEnergie-Stadion durchsetzen konnte.

"Nach diesem Start ist da relativ viel los. Sie wissen, dass sie gegen uns punkten müssen, sonst wird das zum Problem", ist dem Kölner Neuzugang der Stellenwert der Partie für die Schalker bewusst. Daher sei es wichtig, vor allem die Anfangsphase gut zu überstehen: "Da werden sie versuchen, die Fans mitzureißen."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Für Höger wird es das erste Wiedersehen mit seinen Ex-Kollegen und der erste Auftritt auf Schalke, ohne das königsblaue Trikot zu tragen. "Wenn schon als Gegner nach Schalke, dann am liebsten mit dem FC", sagte Höger, der derzeit seinen "Traum" lebt: "Ich bin Schalke sehr dankbar und stolz, dort gespielt zu haben. Aber jetzt bin ich einfach glücklich, in Köln zu sein."

Marco Höger im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung