Cookie-Einstellungen
Fussball

VfL: Wollscheid als Alternative für Ginter?

SID
Philipp Wollscheid wechselte im letzten Sommer von Mainz auf die Insel

Zwei Tage vor dem Saisonstart beim FC Augsburg (Sa., 15.30 Uhr im LIVETICKER) sind die Transfertätigkeiten beim VfL Wolfsburg noch nicht abgeschlossen.

Für den Offensivbereich beschäftigt sich Manager Klaus Allofs mit einem Ex-Bundesligaspieler, in der Defensive ist trotz der BVB-Absage Matthias Ginter ein Thema, als Alternative gilt Philipp Wollscheid von Stoke City.

"Alles oder nichts", lautet die Devise von Allofs, wenn es um die Personalie Heung-Min Son geht. Der Südkoreaner wechselte 2015 für 30 Millionen Euro von Bayer Leverkusen zu den Tottenham Hotspur. Und deswegen ist "das Nichts wahrscheinlicher" , denn für weniger wollen die Spurs Son nicht gehen lassen. Zudem ist die Konkurrenz nach kicker-Informationen groß: Auch der FC Schalke soll interessiert sein, zudem einige Klubs aus England.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Günstig würde auch Matthias Ginter nicht werden, auch wenn hier die Verhandlungen schon konkreter sind. "Ginter kann sich einen Wechsel zum VfL gut vorstellen", sagte Allofs. Allerdings hat der BVB bislang "noch nicht zugestimmt. Das akzeptieren wir." Der VfL soll 18 Millionen Euro für den Weltmeister und Olympia-Fahrer geboten haben.

Die Bundesliga-Highlights ab Sommer auf DAZN!

Sollten die Verhandlungen mit dem BVB nicht von Erfolg gekrönt sein, könnte die Alternative Wollscheid heißen. Der Ex-Leverkusener und -Mainzer wurde den Niedersachsen angeblich angeboten. Wollscheid spielt seit letztem Sommer bei Stoke City und kennt VfL-Trainer Dieter Hecking aus Nürnberg, unter dem er in der Bundesliga 2010 debütierte.

Philipp Wollscheid im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung