Cookie-Einstellungen
Fussball

Rangnick will Defensive stärken

Von SPOX
Ralf Rangnick hat sich aus dem Trainergeschäft zurückgezogen

RasenBallsport Leipzig will in der Defensive noch einmal nachbessern. Das kündigte Sportdirektor Ralf Rangnick nach dem Testspiel gegen Liefering im Trainingslager in Grassau an. Einen Schnellschuss wird es aber nicht geben, stattdessen wird der Markt ordentlich durchforstet.

"Marvin Compper hat viele Einheiten nicht mitgemacht ", bilanzierte Rangnick die bisherige Saisonvorbereitung von Marvin Compper nach dem 4:4-Unentschieden gegen den österreichischen Zweitligisten. Den 31-Jährigen machen seit einer Woche Schmerzen im Bauchmuskel und Schambeinbereich zu schaffen.

"Es ist nicht absehbar, dass sich das in den nächsten Tagen dramatisch bessert", glaubt Rangnick nicht an eine schnelle Genesung, "deswegen tendieren wir schon dazu, auf der Innenverteidiger-Position noch etwas zu machen." Das wird allerdings "nicht innerhalb der nächsten drei Tage passieren."

Stattdessen will sich Rangnick bis zum Ende der Transferperiode Zeit lassen: "Es kann auch erst in der letzten August-Woche sein." Auch der Zustand von Linksverteidiger Marcel Halstenberg macht dem 58-Jährigen Sorgen: "Sein Zustand ist kein Vergleich mit dem der letzten Saison."

"Das reicht nicht"

Insgesamt fiel das Fazit von Rangnick ernüchternd aus: "Man hat gesehen, dass wir nur auf 14, 15 Positionen gut besetzt sind. Aber das reicht nicht. Dazu kommt, dass einige Spieler nicht in der körperlichen Verfassung sind, um Bundesliga zu spielen", lautete der Rundumschlag.

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Direkt davon betroffen ist Zsolt Kalmar. Der 21-jährige Offensivspieler spielt in den Planungen des Profi-Kaders keine Rolle mehr: "Man hat gesehen, dass er mitspielen kann. Er kann gern bei uns bleiben, wird aber dann in der U23 spielen", so Rangnick.

RB Leipzig in der Übersicht

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung