Cookie-Einstellungen
Fussball

Bayer verkauft Geschäftsanteile

SID
Leverkusen hat sich von Geschäftsanteilen getrennt
© getty

Bundesligist Bayer Leverkusen hat sich von Geschäftsanteilen an der Tochtergesellschaft BaySecur GmbH getrennt und diese an den Mitgesellschafter Securitas GmbH Sicherheitsdienste verkauft. Dies teilte der Werksklub am Montag mit.

Tochtergesellschaften erfolgreich abgeschlossen", sagte Geschäftsführer Michael Schade in einer Klub-Erklärung: "Unser Ziel war es, uns zukünftig noch stärker auf unser Kerngeschäft und die direkt damit verbundenen Organisationen zu konzentrieren und Dienstleistungen so weit wie möglich auf qualifizierte externe Anbieter zu verlagern."

Bayer schloss mit dem langjährigen Partner ein über mehrere Jahre laufenden Dienstleistungsvertrag ab. Damit übernimmt Securitas alle Sicherheits- und Kontrollfunktionen in und um die BayArena, der Heimspielstätte des UEFA-Cup-Siegers von 1988.

Alles zu Bayer Leverkusen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung